boerse am sonntag - headline

Mais: Dynamischer Aufwärtsimpuls

Foto: Handelsblatt/ap.

Foto: Handelsblatt/ap.

Chart: Mais – Dezember-Future (CME), Stand vom 25.06.2014.

Chart: Mais – Dezember-Future (CME), Stand vom 25.06.2014.


Der Maispreis ist seit dem Zwischenhoch Ende 2014 im Rückwärtsgang. Dabei hatte er Ende Mai das Tief von Oktober erreicht. Es stellt eine potenzielle Unterstützung dar. Jüngst gab es nun einen dynamischen Aufwärtsimpuls. Wird daraus vielleicht eine größere Gegenbewegung?

Die aus dem Oktobertief bei 390 US-Cent resultierende Haltezone wurde Ende Mai und Anfang Juni mehrfach auf ihre Festigkeit getestet. Sie hielt den Attacken der Bären stand. Mit dem jüngsten dynamischen Anstieg setzte sich der Preis sogar etwas deutlicher davon ab. Kommen damit vielleicht die Bullen wieder nachhaltig auf den Maisgeschmack? Auslöser für die jüngsten Zuwächse waren wohl die neuesten Daten zur Verfassung der US-Maisbestände. Sie hatten sich in der Woche zum 21 Juni erneut und damit zum zweiten Mal in Folge etwas verschlechtert. Auf die Kategorien „gut“ und „ausgezeichnet“ entfielen zusammen 71 Prozent.

In der Woche waren es 73 Prozent. Der landesweite Rückgang ist zwar nicht sonderlich groß, allerdings gab es in einigen Regionen deutlichere Verschlechterungen. Zum Beispiel in Ohio von 80 auf 61 Prozent. Gemessen an der gesamten US-Produktion ist die Erzeugung in dem Bundesstaat jedoch relativ gering. 2014 lag sie bei 4,4 Prozent. Anders sieht dies in Illinois (16,5 Prozent) und Indiana (7,6 Prozent) aus, wobei erster die zweitgrößte Anbauregion in den USA ist. Hier waren die als „gut“ und „ausgezeichnet“ bewerteten Bestände zuletzt von 76 auf 70 Prozent gesunken. In Indiana ging es von 73 auf 58 Prozent abwärts.

Auch wenn die jüngsten Entwicklungen nicht als dramatisch zu bewerten sind, sorgten sie jedoch offenbar für erhöhte Nervosität bei den Akteuren, die auf fallende Kurse setzen. Sie könnten daher, auch angesichts der solide wirkenden 390er-Marke, zunehmend Short-Positionen geschlossen haben, was die Kurse entsprechend antrieb. Gerade bei den großen Spekulanten hatte die Netto-Shortpositionierung zuletzt wieder zugenommen und war damit relativ hoch. Offen bleibt, ob sich aus dem jüngsten Aufwärtsimpuls eine größere Gegenbewegung entwickelt. Dafür sprächen sich eintrübende Ernteerwartungen.

Derivate auf Mais (Basiswerte: Corn-Futures (CME))

Typ

WKN

Basispreis/Knock-out

Laufzeit

Hebel

Indexzertifikat

RCB72G

-

open end

-

Hebel-Zert. (long)

VZ6GVH

290,70/302,30 US-Cent

open end

3,94

Hebel-Zert. (short)

VZ48U1

473,60/458,20 US-Cent

open end

4,08

01.07.2015 | 07:00

Artikel teilen: