boerse am sonntag - headline

Palladium: Hält die Unterstützung erneut?

Chart: Palladium – Spotpreis in US-Dollar, Stand vom 19.06.2015 (10:00 Uhr).

Chart: Palladium – Spotpreis in US-Dollar, Stand vom 19.06.2015 (10:00 Uhr).


Die im Mai gestartete Abwärtswelle hat den Palladiumpreis erneut bis zur Unterstützung bei 724 US-Dollar geführt. Sie wurde Ende März schon einmal erreicht und getestet, hielt letztlich jedoch. Kann sie auch diesmal die Attacke der Bären aufhalten?

Die Unterstützung bei 724 US-Dollar resultiert aus dem Tief der knackigen Korrektur, die ausgehend vom Mehrjahreshoch im September vergangenen Jahres startete und bis Mitte Oktober dauerte. Seither springt der Kurs des Edelmetalls im Bereich von etwa 720 bis 820 US-Dollar munter hin und her. Ende März wurde dabei das Oktobertief erreicht und zwischenzeitlich unterschritten. Es konnte jedoch schnell wieder zurückerobert werden. Das legte die Basis für eine Erholung, die jedoch Anfang Mai endete und schließlich in eine neue Abwärtswelle überging. Seinerzeit hatte der Edelmetallspezialisten Johnson Matthey für das Jahr 2015 die kleinste Lücke zwischen Angebot und Nachfrage der vergangenen vier Jahre prognostiziert. Nämlich 100.000 Feinunzen. Damit wurden die bisherigen Erwartungen von November 2014 von –1,62 Mio. Feinunzen merklich korrigiert. Zum einen weil Johnson Matthey ein höheres Angebot prognostizierte. Zum anderen weil das Unternehmen nun mit einem deutlichen Rückgang bei der Nachfrage rechnet.

Angesichts dieser fundamentalen Aussichten gab der Preis entsprechend nach. Jüngst wurde nun das eingangs erwähnte Oktobertief bei 724 US-Dollar erreicht und verletzt. Sollte diese potenzielle Unterstützung nachhaltig brechen, drohen weitere Abgaben, die den Preis durchaus bis in den Bereich von 620 US-Dollar drücken könnten. Dieses theoretische Ziel lässt sich aus dem Ausmaß der Konsolidierung der vergangenen Monate ableiten. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass die 724er-Marke abermals hält und davon ausgehend vielleicht sogar ein neuer Aufwärtsimpuls startet. Ein Indiz für dieses Szenario, wenn auch nur ein kleines, könnte die aktuelle Positionierung am Terminmarkt sein. Die Commercials sind derzeit so bullish und die großen und kleinen Spekulanten derzeit so bearish positioniert, wie schon lange nicht mehr.

Derivate auf Palladium (Basiswert: Spotpreis in US-Dollar)

Typ

WKN

Basispreis/Knock-out

Laufzeit

Hebel

Indexzertifikat (Quanto)

GS72X1

-

open end

-

Hebel-Zert. (long)

VT28X5

551,14/561,18 US-Dollar

open end

4,26

Hebel-Zert. (short)

VZ55B3

892,28/875,79 US-Dollar

open end

4,13

26.06.2015 | 17:04

Artikel teilen: