boerse am sonntag - headline

Rohstoffanalysen

Rohstoffe im Überblick

In der Vorwoche an der oberen der Abwärtstrendlinien seit April 2008 gekratzt, wurde diese jüngst übersprungen. Gleichzeitig wurde die horizontale Hürde im Bereich von 14,56 US-Dollar überwunden, was für weitere Zuwächse sprechen könnte. Ein potenzielles mittelfristiges Kursziel stellt dabei die Region von 17 US-Dollar dar. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

In der Vorwoche bereits an dem Mehrjahreshoch von Februar dieses Jahres von 27,76 US-Cent gekratzt, kletterte der Zuckerpreis jüngst deutlicher darüber. Die Prognosen einer geringer als bislang erwarteten Zuckerrohrernte beim weltweit größten Zuckerproduzenten Brasilien wegen der Dürre in den wichtigsten Anbauregion des Landes trieben. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Die Silber-Rallye setzte sich jüngst fort. Der Preis kletterte über die oberen Aufwärtstrendlinien, was ein Indiz für Stärke sein könnte und eventuell auch weiter steigende Kurse impliziert. Allerdings nimmt wegen der zahlreichen überkauften Indikatoren, bei denen sich zudem einige Divergenzen zeigen, das Korrekturpotenzial weiter zu. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Zinn kletterte jüngst über das bisherige Allzeithoch von Mai 2008 bei 25.498 US-Dollar und erreichte neue, noch nie da gewesene Niveaus. Seit Jahresbeginn hat der Preis um mehr als 55% zugelegt. Stützende Faktoren waren zuletzt weiter sinkende Lagerbestände sowie Produktionsstörungen in Indonesien und der Demokratischen Republik Kongo. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Die Rekordjagd beim Goldpreis setzte sich in der vergangenen Woche fort und er kletterte über die Marke von 1.300 US-Dollar. Eine treibende Kraft war erneut der weiterhin schwächelnde US-Dollar. Zudem scheinen Investoren Goldinvestments angesichts anhaltender Unsicherheiten mit Blick auf die Staatsschuldenkrise zu favorisieren. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Nachdem der Kupferpreis in der vergangenen Woche die Hürde bei 7.683 US-Dollar überwunden und in der Spitze ein Niveau erreicht hatte wie seit April 2010 nicht mehr, konsolidierte er jüngst zunächst etwas. Von der nun als Unterstützung dienenden 7.683er-Marke startete er jedoch wieder durch in Richtung 8.000er-Bereich. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

In der Vorwoche noch kurz vor dem bisherigen Allzeithoch von Juni dieses Jahres wieder nach unten gedreht, startete der Goldpreis jüngst wieder durch, kletterte darüber und markierte bei 1.283 US-Dollar einen neuen Rekord. Der September scheint damit im Jahr 2010, seinem Ruf als statistisch bester Monat für Gold gerecht zu werden. [mehr]

Kakao - Endlos-Future (NBT)

Nach dem deutlichen Anstieg im Jahr 2009 befindet sich Kakao seit Anfang 2010 in einer Korrektur. In dieser Woche traf die Notierung bei 2.641 USD auf das 50%-Retracement des letzten größeren Aufwärtsimpulses. Behauptet Kakao diese Unterstützung, ist von einer Gegenbewegung auf 2.760/2.810 USD auszugehen. Werden 2.641 USD durchbrochen, ist mit Abgaben bis zur Unterstützung bei 2.436 USD zu rechnen. [mehr]

Baumwolle - Endlos-Future (ICE)

Im Juli 2010 testete Baumwolle die untere Begrenzung der im Mai 2010 begonnenen Flagge. Diese hielt dem Test stand, sodass der Preis wieder zulegen und die Flagge Anfang August 2010 bullisch auflösen konnte. Dabei überwand Baumwolle auch den Widerstand bei 86,15 US-Cent und hat nun Luft bis zum Widerstand bei 95,00 US-Cent bzw. der oberen Kanalbegrenzung bei derzeit 98,05 US-Cent. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Zwar zwischenzeitlich gesunken, ging es in der vergangenen Woche dann aber doch weiter aufwärts beim Goldpreis, sodass er an die seit Ende Juli auszumachende Aufwärtstendenz anknüpfte. Er setzte sich dabei etwas von der in der Vorwoche knapp überwundenen Marke 1.227 US-Dollar ab. Das Rekordhoch 1.265 US-Dollar rückt damit näher. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Gold setzte jüngst seine seit Ende Juli auszumachende Aufwärtstendenz fort und kratzte an der Hürde von 1.227 US-Dollar. Das Edelmetall ist offenbar weiterhin als „sicherer Hafen“ gefragt. Zudem naht mit dem September, der statistisch beste Monat für Gold, sodass nun ein erneuter Test des Rekordhochs 1.265 US-Dollar bevorstehen könnte. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Nachdem Palladium in der Vorwoche von einer inneren Aufwärtstrendlinie nach unten abgeprallt war, ging es jüngst weiter abwärts: Die Haltezonen 480,5/477,5/471,75 wurden verletzt. Damit könnte nun die Kreuzunterstützung im Bereich von 440 in den Fokus rücken. Hält sie nicht, gibt es die nächsten Haltezonen bei 426,1/415,6/393. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Der Weizenpreis ist nicht zu bremsen. Das in Russland (drittgrößter Exporteur) verhängte Exportverbot wegen der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten und der daraus folgenden Missernte sowie einer eventuell geringeren Aussaat von Winterweizen, trieben, zumal auch andere wichtige Erzeuger (Ukraine, EU, Kanada) Ernteeinbußen erwarten, die Preise nach oben. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Angesichts der Verluste in der vergangenen Woche scheint der Silberpreis nun vorerst gänzlich den Kampf um die langfristige Aufwärtstrendlinie aus der Verbindung der Zwischentiefs von Oktober 2008 und Juli 2009 verloren zu haben. Nun könnte der Bereich um 17 US-Dollar mit mehreren Unterstützungen auf seine Festigkeit hin abgeklopft werden. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Bei Weizen hielt sich die Aufwärtsdynamik nach den rasanten Zuwächsen in den vorangegangenen Wochen jüngst in Grenzen. Der Preis kratzte jedoch bereits an den Hürden bei 599 und 605,75 US-Cent. Offen ist, ob sie geknackt werden können, was wohl für weitere Zuwächse spräche, oder ob sie so hartnäckig sind, eine Korrektur einzuläuten. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Schlechte Wetterbedingungen in einigen Anbauregionen (Russland, Kasachstan, Kanada) schürten in der vergangenen Woche weiter die Annahme eines weltweit geringeren Angebots sowie höherer US-Weizenexporte und trieben damit schließlich den Preis für US-Weizen. Dieser näherte sich den nächsten Hürden bei 599 und 605,75 US-Cent. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Nach den kräftigen Verlusten in der Vorwoche zeigte Palladium jüngst eine Erholung. Ausgehend vom Bereich zwischen 415 und 430 US-Dollar, an dem sich das Edelmetall schon einmal stabilisierte, drehte es somit vor Erreichen der Aufwärtstrendlinie aus der Verbindung der Zwischentiefs von Juli 2009 und Mai 2010 nach oben. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Positive fundamentale Fakten zu Mais stützten zuletzt auch Weizen. Nach dem Rücksetzer in der Vorwoche und jüngst zunächst weiter sinkend, startete der Preis durch. Er versuchte sich erneut an den seit Juni 2009 gebildeten Abwärtstrendlinien und könnte diese durch den Sprung über die Hürde von 476 US-Cent nun nachhaltig geknackt haben. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Die Erholung seit dem Tief Anfang Mai setzte sich in der vergangenen Woche fort. Spekulationen, dass große Importeure ihre Läger angesichts der im Vergleich zu den Hochs Anfang Februar niedrigen Preise wieder auffüllen könnten, scheint kurzfristig eine treibende Kraft, ungeachtet der erwarteten üppigen Ernte in Brasilien. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

In der Vorwoche von den getesteten Unterstützungen bei 15.912 und 15.848 US-Dollar nach oben abgeprallt, ging es in der vergangenen Woche weiter aufwärts. Sorgen über kurzfristige Angebotsengpässe, die zuletzt wieder rückläufigen Lagerbestände (LME) und der etwas schwächere US-Dollar waren treibende Faktoren für den Zinnpreis. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Der Goldpreis setzte seine steigende Tendenz der vorangegangenen beiden Wochen zunächst fort. Er kletterte bis knapp 1.252 US-Dollar und markierte neue Spitzenwerte. Das Niveau konnte jedoch nicht gehalten werden, und er fiel zurück unter die zuvor überwundene Hürde von 1.227 US-Dollar, was für eine erneute Pause sprechen könnte. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Nach der kräftigen Erholung in der Vorwoche zeigte sich der Ölpreis an den vergangenen Handelstagen eher unschlüssig. Er kratzte dabei am Widerstand von 75,43 US-Dollar, konnte diesen wie in der Vorwoche aber nicht überwinden. Der starke US-Dollar belastete, was durch sinkende US-Öllagerbestände nicht kompensiert werden konnte. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Nach dem Ausverkauf in der Vorwoche konnte sich Palladium jüngst etwas erholen. Zum einen stützte die wieder zunehmende Konjunkturzuversicht. Zum anderen rückt die Fußball-WM in Südafrika immer näher, und angesichts des Großereignisses drohen dem größten Palladiumproduzenten Energieengpässe, was auf das Angebot drücken könnte. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Palladium gehörte jüngst zu den schwächsten Rohstoffen und setzte damit die Korrektur seit Ende April sehr dynamisch fort. Gestiegene Konjunktursorgen sowie schwindende Inflationsangst drückten dabei wohl auf den Preis. Das Edelmetall durchbrach etliche Unterstützungen und verletzte die steile Aufwärtstrendlinie seit Juli 2009. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Nachdem der Zuckerpreis in den vergangenen Wochen seine Talfahrt fortsetzte und mit dem Rückgang von 29,65 auf 13,55 US-Cent den Großteil der Rally von Ende 2008 bis Anfang Februar 2010 wieder zunichtemachte, gab es jüngst eine kräftige Gegenbewegung. Die niedrigeren Preise sorgen offenbar für eine wieder steigende Nachfrage. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Palladium gehörte jüngst zu den schwächsten Rohstoffen und korrigierte nach den kräftigen Zuwächsen in den vergangenen Monaten sehr deutlich. Während bislang neben den Spekulanten die Hoffnung auf eine steigende Nachfrage aus der Fahrzeugindustrie (Katalysatoren) stützte, scheinen die Investoren nun Gold zu favorisieren. [mehr]

Mastrind (Feeder Cattle) - Endlos-Future (CME)

Mastrind war Ende März aus dem Aufwärtstrendkanal seit Dezember 2009 nach oben ausgebrochen, was eine beschleunigte Aufwärtsdynamik zur Folge hatte. Dabei wurde die Hürde bei 109,72 US-Cent geknackt. Zuletzt zeigte sich eine Konsolidierung, bei der nun bald eine Entscheidung fallen könnte, in welche Richtung sie aufgelöst wird. [mehr]

Rohstoffe im Überblick

Nach einer kurzen Verschnaufpause in der Vorwoche, die sich jüngst zunächst fortsetzte, startete Platin wieder durch. Die obere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals seit November 2008 sowie die horizontalen Hürden bei 1.801 und 1.821 US-Dollar scheinen weiterhin anziehend zu wirken und werden vielleicht schon bald in Angriff genommen. [mehr]

Palladium ­- Spotpreis

Nachdem Palladium Anfang März das Januarhoch bei 472 US-Dollar sowie die Hürde von 477,50 US-Dollar (Zwischenhoch von Juli 2006) nicht sofort nachhaltig überwinden konnte, gelang dies Anfang April, und der seinerzeit gestartete dynamische Aufwärtsimpuls setzte sich jüngst fort. Damit rückt das 2008er-Hoch bei 592,5 US-Dollar immer näher. [mehr]

Mageres Schwein - Endlos-Future (CME)

Dem Preis für Mageres Schwein (lean hog) stellte sich im März das 38,2%-Fibonacci-Retracement der langfristigen Abwärtsbewegung in den Weg. In der letzten vollen Woche des Monats prallte er von dieser Hürde sogar etwas deutlicher nach unten ab. In der Vorwoche gab es jedoch eine dynamische Gegenbewegung, die sich jüngst fortsetzte. [mehr]

 

Aktuelle Ausgabe

39 / 2022

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


 

Jobsalle Jobs


Webinar
Webinar

×