boerse am sonntag - headline

BYD Aktie – Weiterhin auf der Erfolgswelle

(Foto: moonfish8 / Shutterstock)



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

Das von Warren Buffett unterstützte Unternehmen BYD schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Im August vervierfachte das Unternehmen seinen Absatz von Elektrofahrzeugen. Die Aktie kann von diesem Trend ebenfalls profitieren und notiert nahe dem Allzeithoch. BYD bleibt damit ein wichtiger und unterschätzter chinesischer Anbieter von Elektrofahrzeugen.

Von Konstantin Oldenburger, Marktanalyst, CMC Markets


Der chinesische Automobilhersteller BYD meldete für den August einen beeindruckenden Umsatzsprung bei Elektrofahrzeugen: Der Absatz von Elektro-Pkw und -Nutzfahrzeugen hat sich im August gegenüber dem Vorjahr mehr als vervierfacht. Die BYD-Aktie stieg am Montag im Handel in Hongkong um fast 8 % an. Insgesamt konnte der Konzern, der von Warren Buffetts Berkshire Hathaway unterstützt wird, einen Absatz von 61.409 New Energy Vehicles (NEVs) gegenüber 15.283 im gleichen Monat des Jahres 2020 - eine Steigerung um 302 %.

NEVs sind eine chinesische Kategorie von Fahrzeugen, die einen Elektroantrieb haben und für Subventionen der chinesischen Regierung in Frage kommen. Für BYD umfassen NEVs vollelektrische und Plug-in-Hybrid-elektrische Personenkraftwagen sowie elektrische Nutzfahrzeuge wie Lkw, Busse und Gabelstapler.

Das Unternehmen stellt auch Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren her, die jedoch nur noch 10 % des Umsatzes ausmachen, gegenüber 58 % vor einem Jahr.

Das Wachstum im August wurde von Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugen angeführt: 30.126 verkaufte Hybride bedeuten einen Zuwachs von 556 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. BYD verkaufte im August 30.832 vollelektrische Autos, gegenüber 9.414 vor einem Jahr.

BYD ist die Nummer 1


China ist der weltweit größte Markt für Elektrofahrzeuge, und BYD ist ein wichtiger Akteur und einer der Hauptkonkurrenten von Tesla. Die August-Verkaufszahlen von BYD belegen dies deutlich, obwohl die Verkaufszahlen der deutlich kleineren, aber viel beachteter chinesischer Elektroautounternehmen wie Nio, XPeng und Li Auto, aufmerksamer verfolgt werden. In den USA ist Tesla weiterhin der größte und wichtigste Hersteller von Elektrofahrzeugen.

Wie könnte es für die BYD Aktie weitergehen?

Nach dem Ausbruch aus der 10-jährigen Konsolidierungszone über die 85 HKD Marke im September 2020 kannte die BYD Aktie kein Halten mehr. Der Aktienkurs konnte sich in den darauffolgenden Monaten verdreifachen und erreichte zum Jahreswechsel den Widerstandsbereich bei ca. 255 HKD. Danach setzte eine Konsolidierung ein, die es in sich hatte. Unter 257 HKD setzten zwischen Februar und Mai verstärkt Verkäufe an. Dieser Abverkauf erreichte dann Mitte Mai den Unterstützungsbereich bei 171 HKD bis 142 HKD. Innerhalb dieser Zone sollte eine mögliche Stabilisierung beobachtet werden. Dieses Vorhaben war gelungen. Der BYD Aktienkurs ging in eine Rally über und stieg direkt bis auf 237 HKD an. Über diesen Punkt war sogar ein weiterer Anstieg bis 278 HKD möglich, um das Allzeithoch zu attackieren. Auch dieses Vorhaben ist mittlerweile abgearbeitet worden. Weitere Ziele auf der Oberseite finden sich jetzt im Bereich bei 343 HKD und 428 HKD, sollte der nachhaltige Ausbruch über 278 HKD gelingen. Der Aufwärtstrend ist aktuell mit dem Juli-Tief bei 217 HKD abgesteckt werden. Unter 217 HKD wäre ein weiterer Abverkauf in Richtung 140 HKD möglich.

09.09.2021 | 20:55

Artikel teilen: