boerse am sonntag - headline

WMG beruft neues Führungsteam für „Markt und Mittelstand"

Neue Führung: Oliver Stock ist neuer Herausgeber von Markt und Mittelstand.



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

WEIMER MEDIA GROUP beruft neues Führungsteam / Murat Kalavaoglu wird Chief Sales Officer / Deutschlands größtes Mittelstandsmagazin kommt 2021 an die Kioske

Oliver Stock (55) wird neuer Herausgeber von Deutschlands größtem Mittelstandsmagazin „Markt und Mittelstand“. Die Zeitschrift ist von der FAZ an die WEIMER MEDIA GROUP verkauft worden und erscheint ab 1. November im neuen Verlag. Oliver Stock zählt zu den renommiertesten Wirtschaftsjournalisten Deutschlands. Das ehemalige Chefredaktionsmitglied des Handelsblatts sowie der Wirtschaftswoche ist preisgekrönt und seit Juni bereits Chefredakteur des „WirtschaftsKuriers“. Stock wird beide Titel der WEIMER MEDIA GROUP als große Kommunikations-Plattform des deutschen Mittelstands ausbauen.

„Das Unternehmertum in Deutschland bedarf einer kraftvollen Stimme und unabhängiger Informationsquellen. Wir werden in nachhaltigen Qualitätsjournalismus und Orientierungsintelligenz für den Mittelstand investieren,“ sagen die Verleger der WEIMER MEDIA GROUP Christiane Goetz-Weimer und Dr. Wolfram Weimer. Als ein sichtbarer Schritt dazu wird „Markt und Mittelstand“ ab 2021 bundesweit an den deutschen Kiosken im Einzelverkauf angeboten.

Murat Kalavaoglu (45) wird neuer Chief Sales Officer. Der studierte Diplom-Kaufmann war bislang Verkaufsleiter Wirtschaftsmedien bei der F.A.Z. Business Media. Kalavaoglu, der ursprünglich von Gruner + Jahr (Capital) kommt und unter anderem Executive Sales Director bei Impulse war, freut sich auf die neuen Aufgaben bei der WEIMER MEDIA GROUP: „Anzeigenkunden vertrauen auch in schwierigen Zeiten auf die starke Marke ‚Markt und Mittelstand‘. So wird die Doppelnummer-Ausgabe #12/2020+01/2021, die am 27. November 2020 erscheint, das umsatzstärkste Heft in diesem Jahr.“

„Markt und Mittelstand“ erscheint mit einer Auflage von rund 100.000 Exemplaren als hochwertiges Monatsmagazin und erreicht Unternehmer und Spitzenmanager im gesamten deutschsprachigen Raum. Das Medium steht für anspruchsvollen Wirtschaftsjournalismus im Dienste der sozialen Marktwirtschaft. „Markt und Mittelstand“ wurde 1994 gegründet, gehörte bis 2009 zum Axel Springer Verlag und seither zur „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Das Magazin erreicht laut der Studie „Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung“ mit jeder Ausgabe 165.000 Entscheidungsträger.

Der 1958 gegründete „WirtschaftsKurier“ gilt als Deutschlands große Unternehmerzeitung und erreicht mit seiner Print- und Online-Ausgabe 200.000 Leser. Er ist Pflichtblatt der Börse München und setzt auf seriöse Hintergrundberichterstattung und Analyse. Für seine innovative Digitalstrategie wurde der „WirtschaftsKurier“ mit dem Innovationspreis des Deutschen Instituts für Erfindungswesen ausgezeichnet. Erstmals hat damit ein klassisches Publikumsmedium die renommierte „Dieselmedaille“ erhalten. Seit 2013 gehört der „WirtschaftsKurier“ zur WEIMER MEDIA GROUP.

Das Münchner Verlagshaus WEIMER MEDIA GROUP unter der Leitung von Dr. Wolfram Weimer (ehemaliger Chefredakteur von „Focus“, „Die Welt“ und „Berliner Morgenpost“ sowie Gründer von „Cicero“) und Christiane Goetz-Weimer (ehemals FAZ) hat sich auf anspruchsvollen Wirtschafts- und Politikjournalismus spezialisiert. Der Verlag umfasst ein Dutzend Medienmarken (u.a. „The European“, „BÖRSE am Sonntag“, „Anlagetrends“, „Die Gazette" „Pardon“). Zur Verlagsgruppe gehört eine der größten Datenbanken in der E-Mailing-Kommunikation in Deutschland. Die WEIMER MEDIA GROUP ist außerdem Veranstalter großer Konferenzen wie dem „Ludwig-Erhard-Gipfel“, dem „SignsAward“ oder dem „Mittelstandspreis der Medien“.

Lesen Sie auch: Der Jahrhundert-Konzern

03.11.2020 | 09:59

Artikel teilen:

-->