boerse am sonntag - headline

Unternehmen der Woche

Salesforce könnte SAP schon 2022 überholen

Der US-Softwarekonzern bleibt auf Erfolgskurs. Der Umsatz könnte den neuesten Schätzungen nach im kommenden Geschäftsjahr auf über 30 Milliarden US-Dollar steigen. Damit käme man dem von SAP immer näher. [mehr]

Rocket Lab Aktie – Der nächste Wettlauf ins All

Investieren im All: Anleger können mittlerweile zwischen Satellitenherstellern, Anbietern von Startdiensten und sogar Raumfahrtlogistikunternehmen wählen. Die Rocket Lab Aktie ist ein Kandidat. [mehr]

Dax40: Die zehn Neuen im großen Check

Lange haben Anleger gewettet, gehofft, gerätselt. Nun stehen die Dax-Neulinge fest. Wo ihre Stärken und Schwächen liegen und was ihr Aufstieg für Deutschlands Leitindex bedeutet. [mehr]

Warum steht die Infineon-Aktie nicht höher?

Die Halbleiterbranche befindet sich in echter Goldgräberstimmung. Auch der deutsche Chip-Hertseller Infineon profitiert vom Nachfrage-Boom, kommt aber gleichzeitig mit der Schaffung neuer Kapazitäten nicht hinterher. Die Aktie steigt bislang vergleichsweise verhalten, hat aber großes Potenzial. [mehr]

Was Anleger wissen sollten, wenn der TikTok Börsengang kommt

Bytedance, zu dem auch die Video-App TikTok gehört, ist eines der wertvollsten Start-ups der Welt. Mit einer Bewertung von 180 Milliarden Dollar und einem Umsatz von rund 34 Milliarden Dollar im letzten Jahr ist der Techkonzern für viele Anleger einer der meist erwarteten Börsengänge des Jahres. Doch die chinesische Regierung greift aktuell gegen die eigenen, lange praktisch unregulierten, Techriesen hart durch. Auch die TikTok-Mutter Bytedance beugt sich dem Druck und verschiebt den Börsengang – vermutlich auf nächstes Frühjahr. [mehr]

Cyber-Security to the Moon

Das Geschäft mit IT-Sicherheit erlebt im Zuge sich häufender Cyber-Attacken einen echten Boom. Die Aktienkurse führender Anbieter explodieren nahezu. Die BÖRSE am Sonntag hatte bereits im vergangenen Jahr auf zwei Unternehmen verwiesen. Beide sind heute in etwa doppelt so viel Wert, als damals. Und die jüngsten Zahlen versprechen ein Fortsetzung der Erfolgsstory. [mehr]

Stellt Walt Disney Netflix schon bald in den Schatten?

Disney holt im Streaminggeschäft weiter auf den bisherigen Platzhirsch Netflix auf. Die beiden Giganten trennen nur noch 35,5 Millionen Abonnenten. Dazu läuft das Kinogeschäft wieder an, in den Freizeitparks klingeln bereits die Kassen. Hängt der Traditionskonzern den bis dato so erfolgreichen Neuling jetzt ab? [mehr]

zooplus AG: Umsatz überschreitet die 1-Milliarde-Euro-Marke im ersten Halbjahr

Die zooplus AG, Europas führende Online-Plattform für Heimtierbedarf, blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück: Das Unternehmen steigerte den Umsatz um 16% auf 1.002,2 Mio. EUR (H1 2020: 862,5 Mio. EUR). [mehr]

HelloFresh wächst weiter rasant

Trends wie frische Lebensmittel aus der Region, nachhaltige Verpackungskonzepte oder flexiblere Einkaufszeiten prägen den Lebensmitteleinzelhandel. Einer der größten Profiteure ist HelloFresh. Die Aktie hat auf Dreijahressicht nun schon fast 500 Prozent an Wert zugelegt. [mehr]

Netflix setzt aufs Gaming: Kehrt jetzt die Kursphantasie zurück?

Der Streaming-Dienst Netflix konnte vom weltweiten Lockdown im Jahr 2020 profitieren und verzeichnete einen sprunghaften Anstieg der Abonnentenzahlen. Anfang dieses Jahres fand dieser Wachstumsschub jedoch ein abruptes Ende und die Anleger waren von den Ergebnissen des ersten Quartals enttäuscht, was den Aktienkurs einbrechen ließ. Auf der Suche nach neuem Wachstum hat Netflix ein Auge auf den Gaming-Markt geworfen. [mehr]

Ist die SAP-Aktie nach den starken Zahlen ein Kauf?

Die Ergebnisse von Europas Software-Krösus sind im zweiten Quartal des Jahres besser ausgefallen, als erwartet. Zudem zeigt die neue Cloud-Strategie eine erste positive Wirkung. Eigentlich sieht alles gut aus - bis auf der Aktienkurs. Anleger verkauften die guten Zahlen. Warum, und was nun? [mehr]

SAP: Wieviel Kurspotential steckt im Wandel?

SAP-Chef Klein muss beweisen, dass er den Wandel vom netzwerkbasierten zum cloudbasierten Geschäftsmodell stemmen kann. Aktionäre werden auf die Geduldsprobe gestellt. Bislang stützt SAP-Patron Hasso Plattner den Chef. Doch wie lange noch? [mehr]

Kurspotential: Lindner fordert Privatisierung von Telekom und Post

FDP-Vorsitzender Christian Lindner kündigt an, dass die FPD im Fall einer Regierungsbeteiligung die Bundes-Aktien von Telekom und Post verkaufen wird. Die Aktienpakete brächten Bund und KfW 42 Milliarden Euro - und den Unternehmen würde es gut tun. [mehr]

Sind die Rahmenbedingungen für Value-Aktien so gut wie nie?

Value-Aktien erleben ihre Renaissance. Sie profitieren von Aufholeffekten nach Shut- und Lockdowns, aber auch von der steigenden Inflation. Gleichzeitig können Anleger in dem Segment den hohen Gesamtmarktbewertungen teilweise entfliehen. [mehr]

Rückenwind für europäische Luftfahrtunternehmen

Nach dem Krisenjahr 2020 wächst der Optimismus in der Flugbranche. Lufthansa-Chef Carsten Spohr zeigt sich wieder vorsichtig optimistisch. Der größte Flugzeughersteller Airbus setzt sich hohe Ziele und möchte die Flugzeugproduktion weiter ausbauen. [mehr]

Novartis und Roche - Pharmaaktien mit Aufholpotenzial

Die Schweizer Pharmakonzerne Roche und Novartis mussten aufgrund der Pandemie starke Einbußen hinnehmen. Jedoch eröffneten sich dadurch neue Geschäftsbereiche, die sich nun während der Krise als Gewinntreiber herausstellen. [mehr]

Was haben die geraucht? Parteien planen Legalisierung von Cannabis und die Industrie jubelt

Eine Ampelkoalition wäre sich schnell einig: Das Rauschmittel Cannabis könnte in Deutschland nach der Wahl legalisiert werden. Agrarkonzerne werden hellhörig und beginnen zu investieren. Auch Anleger profitieren schon. [mehr]

Megatrend Smart-Farming?

Die Landwirtschaft steht vor der großen Herausforderung, eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren und dies bei abnehmenden Anbauflächen. Unter dem Begriff Smart Farming zusammengefasste moderne Technologien sollen Abhilfe schaffen, die Effizienz in der Landwirtschaft steigern und gleichzeitig für mehr Nachhaltigkeit sorgen. Anleger können mitverdienen. [mehr]

Oatly-Börsengang: Sollten Anleger zugreifen?

Der schwedische Haferdrinkhersteller Oatly hat unter der Woche sein Börsendebüt gefeiert. Die Aktien kosteten 17 US-Dollar, womit der Preis am oberen Ende der Erwartungen lag - in turbulenten und volatilen Börsenzeiten ein positives Signal für das Unternehmen. [mehr]

Österreich öffnet ab 19. Mai breitflächig

Auf dem Ludwig-Erhard-Gipfel bekräftigte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz die geplanten Öffnungsschritte für sein Land. Auch Tourismus aus Deutschland soll zum genannten Datum wieder möglich sein. [mehr]

Die Stunde der Grundstoffhersteller

Auf dem Höhepunkt der Corona-Krise waren bei Anlegern sogenannte „Stay-at-Home"-Aktien besonders beliebt. Impfprogramme und die Aussicht auf eine wirtschaftliche Erholung haben konjunktursensitiven Werten neuen Schwung verliehen. Unter ihnen könnten vor allem die Hersteller von Grundstoffen von einem Konjunkturaufschwung profitieren. [mehr]

Milliardengeschäft E-Sports und Gaming

Aus dem einstigen Nischenmarkt E-Sports und Mobile Gaming ist ein Milliardengeschäft geworden. Neue Innovationen, immer mehr technische Möglichkeiten, zunehmende Zuschauerzahlen und steigendes Interesse von Sponsoren treibt die Branche an – und dürfte auch in Zukunft noch Wachstumschancen bieten. [mehr]

Coinbase - Mehr wert als jeder traditionelle Börsenbetreiber

Mit der wachsenden Popularität von Kryptowährungen hat sich die Aufmerksamkeit unweigerlich auch auf die Börsen verlagert, an denen sie gehandelt werden. Auf den Börsengang von Coinbase hat die Fangemeinde des digitalen Geldes lange hin gefiebert. Jetzt ist es so weit. [mehr]

Aufstieg der SPACs - Warum die Investition jetzt sinnvoll ist

In anderen Teilen der Welt bereits als neue Anlagestrategie bekannt, kommen sogenannte SPACs (Special Purpose Acquisition Companies) in Deutschland gerade erst an. Der Börsen-Trend aus den USA verspricht Investoren hohe Kapitalerträge, aber auch Risiko. [mehr]

Diese großen Zukunftspläne hat Adidas

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas sieht trotz des schwierigen Geschäftsjahres 2020 positiv in die Zukunft. Mit einer Wachstumsoffensive für die kommenden fünf Jahre möchte das Unternehmen weiter expandieren. [mehr]

Wenn das Volk eine Aktie entdeckt - VW-Papiere im Elchtest

Es war in Werkskreisen bisher ein schmerzlich beobachtetes Manko des Wolfsburger VW-Konzerns, zur wirklichen Old Economy gezählt zu werden. Das könnte sich jetzt ändern - Wachstumsfantasien kursieren bereits. [mehr]

Deutsche Post: Die neue Unübersichtlichkeit

Es kommt, so sagen es die Weisen des Börsenmysteriums gern und oft, bei Aktienanlagen eher nicht so auf den Einstiegszeitpunkt an, sondern auf die Haltedauer. Das illustriert man mit Vorliebe an eher nicht so schwankungsbereiten Papieren, zu welchen früher einmal auch so etwas wie die Deutsche Post AG gehörte. [mehr]

Zoom und Co: Die Videokonferenzanbieter werden weiter boomen

Die Anbieter von Videokonferenzen sind gefragter denn je. Und werden das wohl auch bleiben. Wie sich die Branchengrößen Zoom, Microsoft und das deutsche Unternehmen TeamViewer auf die Zeit nach der Pandemie vorbereiten und was das für Anleger bedeutet. [mehr]

Deutsche Konzerne und das unterschätzte China-Risiko

Während die Wirtschaft in der Volksrepublik weiter in hoher Geschwindigkeit auf Wachstumskurs ist, steigt die Gefahr einer zu großen Abhängigkeit. Insbesondere für die stark exportabhängigen Unternehmen aus Deutschland könnte dies zum Verhängnis werden. [mehr]

Das Wunder von Pullach

Lufthansa am Boden und TUI muss zu Hause bleiben – während Reiseanbieter um ihre Existenz kämpfen, hat der Autovermieter Sixt auch 2020 noch schwarze Zahlen geschrieben. Der Verkauf des Leasinggeschäfts, der Handel mit hochwertigen Gebrauchtwagen und der Einstieg ins Auto-Abo-Modell, haben zum Wunder von Pullach beigetragen. [mehr]

 

Aktuelle Ausgabe

35 / 2021

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


 

Jobsalle Jobs