boerse am sonntag - headline

Unternehmen der Woche

Kettler : der Freizeit-Klassiker

Der Name Kettler dürfte wohl in den meisten deutschen Haushalten bekannt sein. Seit Jahrzehnten liefern sich Kinder heiße Wettrennen mit dem Kettcar, einem Nachfolger der Seifenkisten, und wer sich jemals im Tischtennis versucht hat, hat dies mit großer Wahrscheinlichkeit an einer Platte von Kettler getan. Zudem dürften auf zahlreichen Terrassen oder Balkonen Gartenmöbel der westfälischen Firma stehen. Das Alu-Rad hat inzwischen sogar den Status eines Klassikers. [mehr]

Lignum - Inflationsschutz und Rendite aus Holz

Holz ist einer der ältesten und beliebtesten Rohstoffe überhaupt. Denn das Material lässt sich vielseitig einsetzen und wächst zudem nach. Schon seit alters her wird Holz für alles Mögliche verwendet, von Brennmaterial über Musikinstrumente bis hin zum Bau von Schiffen und Häusern. Nicht zuletzt, weil Holz sich lebendig anfühlt und schön aussieht, sorgen Möbel aus Holz oder Parkettböden für besonders viel Wohnqualität. Inzwischen kann man in Holz auch investieren, zum Beispiel bei dem Unternehmen Lignum, lateinisch für Holz. [mehr]

DEAG: Klassik-Sparte im Rampenlicht

Der Herbst naht und mit ihm lange dunkle Abende. Als Alternative zum Fernsehprogramm bieten sich da Kulturveranstaltungen an, wie klassische Konzerte. Wer es weniger beschaulich mag, dürfte sich darüber freuen, dass zahlreiche Größen aus dem Pop- und Rockzirkus wieder auf Tournee gehen. [mehr]

Oetker: Viel mehr als Pizza und Bier

Obwohl auf sämtlichen Fernsehkanälen Hobby- und Profiköche um die Wette brutzeln und von den Vorzügen frischer Zutaten schwärmen, sieht der Alltag in deutschen Küchen häufig anders aus. Muss es schnell gehen, wird eine Tiefkühlpizza in den Ofen geschoben, und Dr. Oetker hat schon so manchem talentfreien Kuchenbäcker mit einer Backmischung aus der Klemme geholfen. [mehr]

Geobra Brandstätter: Playmobil-Figuren aus Franken erobern Kinderherzen

Für Krisen und Katastrophen ist zwischen Piratenschiff, Reiterhof und Ritterburg kein Platz: Die Welt der Playmobil- Männchen ist heil. Dabei verdanken sie ihre Geburt der Ölkrise der 1970er-Jahre. Die Firma Geobra Brandstätter aus dem fränkischen Zirndorf, die damals große Spielzeuge und andere Artikel aus Plastik herstellte, musste wegen der dramatisch gestiegenen Ölpreise nach preiswerteren Alternativen suchen. Eine 7,5 Zentimeter große Kunststofffigur mit markantem Zackenhaarschnitt und stark beschränkter Bewegungsfähigkeit erwies sich als absoluter Glücksgriff. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

22 / 2019

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Meist besprochene Aktien

sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Hierüber spricht die Finanzwelt im Netz