boerse am sonntag - headline

Comeback der Meme-Stocks: Diese Titel sind jetzt Trend

(Foto: Sundry Photography / Shutterstock)



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Reddit-Anleger lassen den Kurs der Bed Bath & Beyond-Aktie explodieren. Ein Student verdient hundert Millionen US-Dollar in wenigen Tagen. Das nächste Meme-Stock-Kapitel an der Börse ist aufgeschlagen.

Im berüchtigten Forum WallStreetBets der Plattform Reddit haben Kleinanleger nach längerer Pause erneut eine brandheiße Wette laufen. Bed Bath & Beyond heißt die Aktie, die man sich diesmal ausgeguckt hat. Seit Wochen werden die Titel des Einrichtungsunternehmens immer wieder genannt und zum Kauf empfohlen. Dabei waren die jüngsten Quartalszahlen des Wohnungsausstatters eine Katastrophe. Fundamental spricht nichts, wirklich gar nichts, für einen Kauf dieser Aktie. Damit hält nach dem Hype um die Gamestop-Aktie im vergangenen Jahr erneut die maximale Irrationalität Einzug an der Börse. Geld lässt sich damit aber offenbar eine Menge verdienen, wenn man selbst die nötige Irrationalität und eine gute Portion absurde Risikoaffinität mitbringt.

Aus 25 mach 130 Millionen – in vier Wochen

Jake Freeman ist so ein unerschrockener Zocker mit Glückspils-Gen. Der zwanzigjährige Student besaß laut SEC-Flilings am 21. Juli Aktien von Bed Bath & Beyond im Wert von 25 Millionen US-Dollar. Damals kosteten die Titel 5,50 US-Dollar. Nun, knapp einen Monat später, verkaufte Freeman seinen Anteil für sage und schreibe 130 Millionen Dollar. Innerhalb dieser kurzen Zeitspanne ist der Aktienkurs von Bed Bath & Beyond auf über 20 Dollar gestiegen.

So eine Nachricht macht freilich die Runde und bringt die Spieler zurück aufs Parkett. Nachdem es in den vergangenen Monaten ruhig geworden war um die Reddit-Community, sind die Kleinanleger, die 2021 große Hedgefonds in Wanken brachten, plötzlich wieder in aller Munde.

Das bringt „alte“ Meme-Stocks zurück und ganz neue mit. Das System dahinter ist das gleiche geblieben. Bestimmte Aktien, häufig die von kleineren Unternehmen, die noch dazu von Hedgefonds leerverkauft sind, gewinnen über soziale Netzwerke an Aufmerksamkeit. Immer mehr Kleinanleger kaufen die jeweilige Aktie. Das setzt dann eine Kettenreaktion in Gang. Weil der Kurs steigt, glauben immer mehr daran, dass hier einfach Geld zu verdienen ist und steigen auch mit ein. Das funktioniert bis zu einem gewissen Punkt, bis die ersten ihre Gewinne mitnehmen. Gerade deshalb handelt es sich bei Meme-Stocks um Hochrisiko-Wetten. Ein bisschen ist es so, als würde man beim Poker mit schlechtem Blatt auf gut Glück All-in gehen. Wer auf sein Geld angewiesen ist, dem ist von solchen Zockereien dringend abzuraten. Spannend aber ist es dennoch, wie es eine Community im Netz schafft, Kurse derart zu bewegen.

Party City ein heißer Kandidat – mit GameStop und AMC wird weiter jongliert

Während Bed Bath & Beyond aktuell also die Schlagzeilen dominiert, gibt es noch weitere Aktien, die bei Reddit derzeit häufig genannt werden und deshalb aus Meme-Stock-Sicht interessant sind. Der Finanzplattform Forex nach waren die am häufigsten erwähnten Papiere innerhalb des WallStreetBets-Forum, stand 18. August: Bed Bath & Beyond, GameStop, Ready Capital, Apple, FuboTV, AMC, Tesla, Tilray, Party City und Cassava Sciences.

Die Häufigkeit einer Namensnennung macht eine Aktie nicht zum Meme-Stock. Das zeigt das Beispiel Apple. Die Aktien des iPhone-Konzern sind schlicht ein so beliebtes Investment, dass auch auf Reddit viel über sie geschrieben wird. Das gilt in Teilen auch für Tesla, obwohl den Musk-Konzern eine Menge Fondsmanager shorten, weshalb er auch ins Reddit-Beuteschema passt. Klassische Meme-Stock-Aktien sind hingegen die von Party City oder Cassava Sciences. Sowohl die Papiere des Einzelhändlers als auch die des Pharmaunternehmens sind stark leerverkauft. Bei Party City sind elf Prozent der verfügbaren Aktien in den Händen von Shortsellern. Beide Unternehmen sind an der Börse zudem vergleichsweise klein und unbedeutend. Ihre Kurse lassen sich entsprechend leicht bewegen. Fundamental überzeugen beide Unternehmen nicht.

Ganz ähnlich also, wie Bed Bath & Beyond. Analysten trauen dem Unternehmen im Schnitt einen Kurs von drei Dollar zu. Bei dem aktuellen Kurs von über 20 Dollar entspricht das einem Abwärtspotenzial von rund 85 Prozent.

Lesen Sie auch: Michael Burry verkauft fast alle seine Aktien

19.08.2022 | 11:42

Artikel teilen:

×