boerse am sonntag - headline

Autodoc setzt Wachstumskurs unbeirrt fort

(Foto: autodoc)


Die Autodoc GmbH, Benchmark im Onlinehandel für Autoersatzteile in Europa, hat im ersten Quartal 2020 Umsatzerlöse von 165,5 Mio. EUR erzielt (Q1 2019: 127,0 Mio. EUR). Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 30% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig wurde in den ersten drei Monaten neben neuen innovativen Lösungen für die Kunden auch das Produktangebot stetig ausgebaut.

Beides bleiben wesentliche Bestandteile der Wachstumsstrategie, die das Unternehmen auch 2020 konsequent umsetzen will.

Der 2008 gegründete Versandhändler für Autoersatzteile profitiert von seiner Online-First-Strategie. Die Flexibilität einer schlanken Unternehmensstruktur ohne physische Ladenstandorte und die europaweite Ausrichtung erlauben es den Berlinern, den Einschränkungen für den standortgebundenen Handel weitgehend zu entgehen.

Langfristiges Wachstum durch umfassendes Angebot

Langfristig basiert das Unternehmenswachstum aber auf der stringenten Umsetzung der Wachstumsstrategie: Dazu zählt in erster Linie das umfassende Produktangebot von mittlerweile 2,5 Mio. Artikeln. Damit bietet Autodoc seinen Kunden ein umfassendes und beständig wachsendes Sortiment an Autoteilen, die sich jeder leisten kann. Zusätzlich werden die begleitenden Services ausgebaut: In der jüngeren Vergangenheit zählen dazu vor allem der Launch der Plattform „Autodoc Club“ im letzten Quartal 2019 und der zugehörigen Mobil-App im Februar 2020. Darin bündelt Autodoc sein digitales Service-Angebot rund um Autoteile. Kern ist eine Bibliothek von über 2.500 Video- und PDF-Tutorials, die die Kunden bei einfachen Reparaturen des eigenen Autos unterstützen. Die Mobil-App erweitert und ergänzt den Funktionsumfang der Online-Plattform um ein persönliches digitales Serviceheft. Hier wird neben den Tutorials der Bibliothek eine Möglichkeit eingebunden, Verbräuche, z.B. an Kraftstoff, zu verfolgen.

Alexej Erdle, geschäftsführender Gesellschafter der Autodoc GmbH: „Die Zahlen für das erste Quartal 2020 unterstreichen das weiterhin starke Wachstumspotenzial von Autodoc. Dass wir trotz der aktuellen Krisensituation solche starken Umsatzzahlen verbuchen, zeigt zudem die Stärke unseres Geschäftsmodells. Als Online-Pureplayer sind wir flexibel und profitieren vollumfänglich vom langfristigen Trend in Richtung Online-Retail. Unsere hochgradig digitalisierten Abläufe helfen uns gerade jetzt, uneingeschränkt reaktionsfähig zu bleiben und unsere Innovations- und Wachstumsanstrengungen fortzusetzen.“

Für das Gesamtjahr 2020 ist die operative Fortsetzung der Wachstumsbemühungen mit Innovationen und weiterer Optimierung der Betriebsabläufe geplant.

29.04.2020 | 14:28

Artikel teilen:

-->