boerse am sonntag - headline

BMW: Neue Absatzrekorde

Die Stammmarke BMW lieferte im Mai 159.129 Fahrzeuge aus und damit 4 Prozent mehr als noch im Vormonat. (Foto: Handelsblatt/dpa)

Die Stammmarke BMW lieferte im Mai 159.129 Fahrzeuge aus und damit 4 Prozent mehr als noch im Vormonat. (Foto: Handelsblatt/dpa)


Der deutsche Autobauer (WKN: 519000) hat im Mai insgesamt 188.287 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce an seine Kunden ausgeliefert. Das waren 5,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Außerdem war es der beste Mai in der Firmengeschichte.
 
Besonders dynamisch lief es im Wonnemonat bei der Marke MINI. Geprägt durch den Wechsel des Hauptmodells kletterte der Absatz im Vergleich zum Vorjahresmonat um 18,3 Prozent auf 28.831 Fahrzeuge. Die Stammmarke BMW lieferte im Mai 159.129 Fahrzeuge aus und damit 4 Prozent mehr. Mit den Verkäufen im Mai summierte sich der konzernweite Fahrzeugabsatz seit Jahresbeginn auf insgesamt 890.937 Einheiten. Auch das war ein neuer Rekord. Die Steigung im Vergleich zum Vorjahreswert liegt bei 7,7 Prozent. „Das solide Wachstum, das die BMW Group im Jahresverlauf erzielt hat, setzte sich auch im Mai weiter fort. 

In allen Regionen weltweit konnte der Absatz gesteigert werden“, erläuterte Vorstandsmitglied Ian Robertson die Entwicklung. Er freute sich zudem über die guten Verkaufszahlen bei den neuen Produkten. Demnach wurden in den ersten fünf Monaten dieses Jahres mehr als 10.000 BMW i Fahrzeuge ausgeliefert. BMW i ist ein umfassendes Konzept für nachhaltige und zukunftsweisende Mobilität. Hier angesiedelt sind beispielsweise Elektrofahrzeuge, wie der BMW i3. Davon wurden bis Mai insgesamt 8.256 Einheiten verkauft.

17.06.2015 | 11:01

Artikel teilen: