boerse am sonntag - headline

Handeln für die Ukraine: Trading Charity an der Börse Frankfurt bringt 170.000 € an Spenden ein

(Foto: Deutsche Börse)



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Mit der Aktion „Trading Charity – Handeln und Helfen“ haben die Deutsche Börse und die auf dem Frankfurter Börsenparkett tätigen Wertpapierhandelsbanken (Spezialisten) eine Spendensumme von 170.000 € erzielt. Mit dem Betrag wird die gemeinnützige Einrichtung „Voices of Children“ unterstützt. Diese bietet Kindern, die vom Krieg in der Ukraine betroffenen sind, psychologische Unterstützung.

Die Spendensumme ergibt sich aus den Transaktions- und Handelsentgelten, die am 4. März über den Handelsplatz Börse Frankfurt eingenommen wurden.

Zu den Handelsbanken zählen Baader Bank, Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist, Hellwig Wertpapierhandelsbank, ICF Bank, mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank, ODDO BHF, Tradegate Wertpapierhandelsbank, Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank und Wolfgang Steubing Wertpapierdienstleister.

14.03.2022 | 17:25

Artikel teilen:

×