boerse am sonntag - headline

Intel: Überraschend gute Quartalszahlen


In den USA hat der Chiphersteller Intel (WKN 855681) Quartalszahlen vorgelegt, die deutlich über den Analystenerwartungen lagen. Die Zahlen für das dritte Quartal (gebrochenes Geschäftsjahr) konnten die Markterwartungen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn übertreffen. Beim Umsatz hatten die Analysten 9,0 Mrd. US-Dollar erwartet. Tatsächlich setzte Intel jedoch 9,4 Mrd. US-Dollar um. Hintergrund ist eine wieder anziehende PCNachfrage. Zudem profitierte Intel von starken Käufen zum Schuljahresanfang. Im Vorjahresquartal hatte der Umsatz bei 10,1 Milliarden US-Dollar gelegen.

Außerdem gab Intel einen Nettogewinn von 1,9 Mrd. US-Dollar oder 0,33 US-Dollar pro Aktie bekannt. Die Analystenprognosen hatten nur bei einem Gewinn zwischen 0,26 bis 0,28 US-Dollar je Aktie gelegen. Im dritten Quartal 2008 hatte das Unternehmen einen Gewinn von 2,0 Mrd. US-Dollar oder 0,35 US-Dollar pro Aktie erreicht. Zudem zeichnete das Management einen überraschend positiven Ausblick für das vierte Quartal: Intel-CEO Paul Otellini rechnet jetzt mit einem Umsatz zwischen 9,7 bis 10,5 Mrd. US-Dollar. Die Analysten waren bisher durchschnittlich von einem Umsatz von 9,5 Mrd. US-Dollar ausgegangen.

20.10.2009 | 00:00

Artikel teilen: