boerse am sonntag - headline

Société Générale: Kapitalerhöhung



Webinar

Jobsalle Jobs

Nach der BNP Paribas gab in der vergangenen Woche mit der Société Générale (WKN 873403) eine weitere französische Großbank bekannt, dass man eine große Kapitalerhöhung durchführen wolle, um in zwei Tranchen die erhaltenen staatlichen Hilfen zurückzuzahlen. Die drittgrößte Bank Frankreichs kündigte eine Kapitalerhöhung über 4,8 Mrd. Euro an.

Aus den Erlösen sollen staatliche Hilfen in Höhe von 3,4 Mrd. Euro zurückgegeben werden. Mit dem restlichen Geld will die SocGen die Finanzgruppe Credit du Nord vollständig übernehmen, indem man den ausstehenden 20%-Anteil von Dexia aufkauft. Der SocGen gehören bereits die restlichen 80%. Die Credit du Nord ist mit 780 Filialen in fast ganz Frankreich vertreten und hat gut 1,6 Mio. Kunden.

Zudem gab die Bank einen Ausblick auf das dritte Quartal 2009. Danach soll der Betriebsgewinn ungefähr auf dem Niveau des zweiten Quartals liegen. Zwar seien die Abschreibungen für Credit Default Swaps gegenüber dem zweiten Quartal gesunken, aber die Risikokosten sind angestiegen. Des Weiteren erklärte die SocGen, dass zwischen 35% bis 40% der Gewinne als Dividenden ausgeschüttet werden sollen.

20.10.2009 | 00:00

Artikel teilen: