boerse am sonntag - headline

Squeeze-Out der wallstreet:online capital AG erfolgreich abgeschlossen

CEO Matthias Hach. (Foto: wallstreet:online)



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Die wallstreet:online AG (ISIN DE000A2GS609, FSE: WSO1), führender deutscher Neobroker-Betreiber nach Assets under Custody und der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum, ist seit dem 26. April 2022 100%tige Aktionärin der Smartbroker-Betreibergesellschaft wallstreet:online capital AG (WOC).

Der am 26. Januar 2022 auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der WOC beschlossene
Squeeze-Out nach § 327a AktG wurde mit der nun vorgenommenen Eintragung im Handelsregister formell abgeschlossen.

Die Auszahlung der vereinbarten Barabfindung an die Minderheitsaktionäre der WOC wird zeitnah erfolgen. Durch die vollständige Übernahme der WOC-Anteile wurde eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um beide Geschäftsbereiche noch enger zusammenzuführen, Investitionen voranzutreiben und das weitere Wachstum der Gesellschaft zu beschleunigen. Der Vorstand verspricht sich außerdem zahlreiche Synergien und vereinfachte Prozesse. „Smartbroker 2.0” startet im zweiten Halbjahr
Im Fokus steht derzeit die für das zweite Halbjahr 2022 geplante Markteinführung von „Smartbroker 2.0“, womit ein grundlegend erneuertes Nutzererlebnis, ein erweitertes Produktspektrum und ein optimiertes Geschäftsmodell verbunden sein wird. Der Relaunch umfasst unter anderem den Start der Smartbroker-App, den Einstieg in den Handel mit Kryptowährungen und eine komplett neu gestaltete Handelsoberfläche der Webanwendung.

27.04.2022 | 16:46

Artikel teilen:

×