boerse am sonntag - headline

The Cooper Companies: Marktanteil ausgebaut


Kontaktlinsen sowie Einmalartikel und Geräte für die Frauenheilkunde sind die Zugpferde des Medizintechnikkonzerns (WKN: 867409) aus den USA.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2014/15, das von Januar bis März 2015 lief, konnten im größten Geschäftsfeld CooperVision (Kontaktlinsen) nach Angaben des Konzerns der Marktanteil weiter ausgebaut werden. Neue Produkte und die im August 2014 abgeschlossene Übernahme von Sauflon Pharmaceuticals, einem Hersteller von weichen Kontaktlinsen und Kontaktlinsenpflegemitteln, waren treibende Faktoren.

Insgesamt erhöhte sich der Konzernumsatz um 5,4 Prozent auf 434,7 Millionen US-Dollar. Das organische Wachstum lag bei vier Prozent. Überproportional gestiegene Kosten drückten jedoch die Erträge. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern schrumpfte daher von 88,9 auf 71 Millionen US-Dollar. Der Nachsteuerprofit nahm von 79,6 auf 61,1 Millionen US-Dollar ab. Firmenlenker Robert S. Weiss blieb bezüglich der weiteren Geschäftsaussichten jedoch zuversichtlich.

Er sieht das Unternehmen bestens positioniert, um das Wachstumstempo im zweiten Halbjahr und darüber hinaus zu beschleunigen. Allerdings wurde das Umsatzziel fürs Gesamtjahr 2014/15 von bislang 1,858 bis 1,91 auf 1,82 bis 1,86 Milliarden US-Dollar gesenkt. Die Prognose für das bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) blieb indes unverändert bei 7,40 bis 7,70 US-Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren 7,29 US-Dollar erzielt worden.

09.06.2015 | 16:47

Artikel teilen: