Beitrag teilen

Link in die Zwischenablage kopieren

Link kopieren
Suchfunktion schließen
Zertifikate >

„Easy Gewinner “: Zertifikat der WestLB

„Easy Gewinner“ – das klingt nach einem Titel, den Börsianer gern lesen. Die WestLB hat noch bis zum 22. Januar das neue „Easy-Gewinner-Zertifikat 01/10“ (WKN WLB4VQ) in der Zeichnungsphase. Was macht die Gewinne bei diesem Papier so „easy“?

BÖRSE am Sonntag

„Easy Gewinner“ – das klingt nach einem Titel, den Börsianer gern lesen. Die WestLB hat noch bis zum 22. Januar das neue „Easy-Gewinner-Zertifikat 01/10“ (WKN WLB4VQ) in der Zeichnungsphase. Was macht die Gewinne bei diesem Papier so „easy“?

Eigentlich handelt es sich um dabei um eine Anleihe auf einen Korb von Aktienindizes. Der Korb enthält die Indizes EURO STOXX 50, dem S&P 500 und dem Nikkei 225. So lange jeder der Indizes jeweils an einem Stichtag im Januar oberhalb einer vorher festgelegten Sicherheitsschwelle notiert, erhält der Anleger einen fixen Zinskupon von 7,0%. Notiert ein Index oder mehrere Indizes am Stichtag unter der jeweiligen Schwelle, entfällt der Zinskupon für dieses Jahr. Aber: Durch einen eingebauten Memory-Effekt wird der Kupon aber in einem Folgejahr zusätzlich ausgeschüttet, wenn alle Indizes dann am Stichtag wieder oberhalb der Schwelle notieren. Am Stichtag sind nur die Schlusskurse entscheidend. Die Sicherheitsschwellen werden jeweils zwischen 45 bis 50% unterhalb der Indexstände am Feststellungstag liegen. Das ist sehr tief. Das Zertifikat wird vom Emittenten aber vorzeitig zurückgezahlt, wenn die Indizes an den ersten beiden Stichtagen über den Kursen am Feststellungstag notieren. Die Laufzeit beträgt drei Jahre bis zum 25. Januar 2013. Der Ausgabeaufschlag liegt bei 1,0%.