Beitrag teilen

Link in die Zwischenablage kopieren

Link kopieren
Suchfunktion schließen
Zertifikate >

Credit Suisse

Anlegern, die im aktuellen Zinstal nach alternativen Geldanlagen suchen, bietet die Credit Suisse bis zum 3. Dezember eine sechsjährige Zinsanleihe zur Zeichnung an. Die sogenannte CS 2,00%+ Zins Anleihe 10 (WKN CS8AEP) verspricht neben Kapitalschutz einen jährlichen Mindestcoupon von 2%. Darüber hinaus koppeln die Eidgenossen den Coupon ihrer Neuemission an den 6-Monats-Euribor (aktuell: 1,27%). Euribor steht für European Interbank Offered Rate. Es ist der Zins, zu dem sich Banken für einen Zeitraum von sechs Monaten Geld leihen. Übersteigt dieses Zinsbarometer an einem der halbjährigen Stichtage den zweiprozentigen Mindestcoupon, erhalten Investoren diesen höheren Zins. Allerdings zieht die Credit Suisse bei 5% eine Obergrenze ein. Die Schweizer garantieren zum Laufzeitende die Rückzahlung von 100% des Nominalwertes, erheben aber zunächst einen Ausgabeaufschlag von 1%.

BÖRSE am Sonntag

Neues Zinspapier mit Mindestcoupon und Sicherheitsnetz

Anlegern, die im aktuellen Zinstal nach alternativen Geldanlagen suchen, bietet die Credit Suisse bis zum 3. Dezember eine sechsjährige Zinsanleihe zur Zeichnung an. Die sogenannte CS 2,00%+ Zins Anleihe 10 (WKN CS8AEP) verspricht neben Kapitalschutz einen jährlichen Mindestcoupon von 2%. Darüber hinaus koppeln die Eidgenossen den Coupon ihrer Neuemission an den 6-Monats-Euribor (aktuell: 1,27%). Euribor steht für European Interbank Offered Rate. Es ist der Zins, zu dem sich Banken für einen Zeitraum von sechs Monaten Geld leihen. Übersteigt dieses Zinsbarometer an einem der halbjährigen Stichtage den zweiprozentigen Mindestcoupon, erhalten Investoren diesen höheren Zins. Allerdings zieht die Credit Suisse bei 5% eine Obergrenze ein. Die Schweizer garantieren zum Laufzeitende die Rückzahlung von 100% des Nominalwertes, erheben aber zunächst einen Ausgabeaufschlag von 1%.

Vontobel

Asiatische Wette gegen US-Dollar

Passend zu den Aufwertungstendenzen asiatischer Währungen gegenüber dem US-Dollar nimmt in der kommenden Woche eine Teilschutzanleihe (98%) auf einen Korb asiatischer Währungenden Handel auf. Das neue Produkt des Schweizer Bankhauses Vontobel hört auf den Namen Asian Currency Basket (WKN VT0XXX). Nach überschaubaren drei Jahren verspricht diese Neuemission einen Coupon in Höhe des durchschnittlichen Wertzuwachses der vier im Korb gleichgewichteten Währungen aus China, Indonesien, Südkorea und Malaysia gegenüber dem US-Dollar. Im Falle eines negativen Mittelwertes erfolgt keine Couponzahlung. Dann erhalten Investoren am Ende der Laufzeit immerhin 98% des Nennwertes zurück. Und: Da der Währungskorb in Euro notiert, ziehen die Eidgenossen zudem einen Währungsschutz gegenüber dem US-Dollar ein.

HVB (Unicredit)

Garant-Anleihe bildet Top-Mischfonds nach

Die HypoVereinsbank (HVB) emittiert ein weiteres Garantiezertifikat auf den Carmignac Patrimoine (WKN A0DPW0), der langfristig erfolgreich in internationale Aktien und Rentenwerte investiert. Auf Jahressicht liegt der Mischfonds 10% vorne; in den vergangenen fünf Jahren ging es rund 50% bergauf. Dank Kapitalgarantie gibt es bei der neuen Garant-Anleihe (WKN HV5CLL) der HVB nach sechs Jahren Laufzeit mindestens den Einsatz zurück. Zugleich partizipieren Anleger mit 150% überproportional an steigenden Kursen des Basiswertes. Allerdings: Maßgeblich für die Entwicklung des Zertifikates ist der Durchschnitt der Fondspreise an 24 vierteljährlichen Bewertungstagen. Dieses Vorgehen ist mit Nachteilen verbunden, denn möglicherweise werden hohe Fondskurse am Laufzeitende von den anfangs niedrigeren Werten gedrückt. Ein Beispiel: Ein Fonds steigt in drei Jahren um jeweils zehn Zähler von 100 auf 130 Punkte. Ohne Mittelwertbildung würden Anleger somit 30% Gewinn einstreichen. Bei jährlicher Durchschnittsbildung dagegen beträgt das Plus zum Startwert am ersten Stichtag 10%, am zweiten Datum 20% und am dritten Stichtag 30%. Im Schnitt liegt der Gewinn bei 20%, also werden dem Anleger nur 20 statt 30% gutgeschrieben. Immerhin steuert die HVB diesem Nachteil mit einer Partizipationsrate von 150% gegen. Im Vergleich zur direkten Partizipation an der Fondsperformance verspricht die Durchschnittsbildung vor allem dann Vorteile, wenn der Mischfonds am Ende der Laufzeit einbricht, wovon aber die wenigsten Zeichner ausgehen dürften. Der Ausgabeaufschlag der Anleihe beträgt 4%. Den Kapitalschutz brauchen bei dem recht stabilen Mischfonds nur sehr konservative Anleger.Diese können besagte Garant-Anleihe noch bis zum 3. Dezember zeichnen.