boerse am sonntag - headline

Apple-Quanto-Discount-Zertifikat



Webinar

Jobsalle Jobs

Gewinne auch im Seitwärtstrend

Apple macht von sich reden. Zum einen steht im September die Präsentation eines neuen iPhone an, zum anderen sorgte der Einstieg von Carl Icahn bei dem Unternehmen für Diskussionen, wohin die Reise für das Unternehmen gehen wird.Mit einem Discount-Zertifikat sind Anleger für viele Marktsituationen gerüstet.

Gefragte Produkte

Apple-Produkte gehören nach wie vor zu den Lieblingen der Konsumenten. Ähnlich gefragt war die Aktie. Sie kannte einige Zeit nur den Weg nach oben. Mittlerweile ist allerdings auch etwas Skepsis eingekehrt. Die Höchstkurse, die für eine Apple-Aktie gezahlt wurden, lagen im September 2012 bei über 700 US-Dollar. Zeitweise war das Unternehmen nach Marktkapitalisierung sogar der teuerste Konzern der Welt. Mittlerweile liegt der Aktienkurs ca.200 US-Dollar unter dem Höchstkurs. Die Quartalszahlen des Unternehmens, die im Juli für das im Juni zu Ende gegangene 3. Quartal des Geschäftsjahres bekannt gegeben wurden, boten keine großen Überraschungen. Der Umsatz lag mit 35,3 Mrd. US-Dollar in etwa in Höhe des Umsatzes im Vergleichsquartal des Vorjahres. Allerdings lag der Gewinn mit 6,9 Mrd. US-Dollar knapp 22 % niedriger. Ein Auslöser für den Gewinnrückgang waren sinkende Preise bei den iPhones. Zudem wurden mehr iPad mini verkauft, die geringere Margen abwerfen als das iPhone oder die herkömmlichen iPads. Ein großer Pluspunkt sind die hohen Barreserven des Konzerns in Höhe von 150 Mrd. US-Dollar.

Icahns Einstieg

Carl Icahn, ein milliardenschwerer US-Amerikaner gilt als jemand, der sich bei den Unternehmen, in die er investiert, gern auch in das operative Geschäft einmischt. Welche Richtung Icahnnach seinem Einstieg bei Apple im Detail einschlägt, muss noch offen bleiben. Bislang ließ erhauptsächlich den Vorschlag verlauten, dass Apple Aktien zurückkaufen solle. Icahn gilt als aggressiver Anleger, allerdings ist bei einem Unternehmen mit ca. 450 Mrd. US-Dollar Marktkapitalisierung der Einfluss eines Investments von etwa 1 bis 1,5 Mrd. US-Dollar nicht zu überschätzen. Der Analyst Markus Friebel von Independent Research hat jedenfalls nach dem Einstieg des Großinvestors das Kursziel der Apple-Aktie von 540 auf 590 US-Dollar erhöht, weil er mit einer Beschleunigung des laufenden Aktienrückkaufprogramms und in Folge daraus mit entsprechend positiven Auswirkungen für den Kursverlauf rechnet.

Apple mit Rabatt

Das währungsgeschützte Discount-Zertifikat der DZ Bank auf Apple (ISIN: DE000DZE5YU7) verbrieft die Gewinne der Aktie bis zur Kursobergrenze, die bei 500 US-Dollar liegt. Die Apple-Aktie notiert aktuell bei 502,96 US-Dollar, das Zertifikat kann für 43,51 Euro erworben werden. Zehn Zertifikate beziehen sich auf eine Aktie. Ausgehend vom aktuellen Zertifikatekurs entsteht für Anleger erst ein Verlust, wenn die Aktie zum Laufzeitende unter 435,10 US-Dollar notiert. Die maximale Auszahlung am 30. Dezember 2014 liegt bei 50 Euro. Da das Produkt währungsgesichert ist, hat der Wechselkurs des Euro zum US-Dollar keinen Einfluss auf die Kursentwicklung.

23.08.2013 | 00:00

Artikel teilen: