boerse am sonntag - headline

Börse Stuttgart: Umsatzanstieg im Juli


Nachdem die Börse Stuttgart in den vergangenen Monatsberichten immer wieder von neuen Rückgängen bei ihren Umsätzen und Handelsaktivitäten berichten musste, gab es für den Juli endlich einmal wieder gute Nachrichten: Der Trend der Umsatzrückgänge konnte gestoppt werden. Im Juli stieg der Umsatz gegenüber dem Vormonat um gut 10% auf 8,6 Mrd. Euro. Im Juni lag der Umsatz noch bei rund 7,8 Mrd. Euro. Allerdings liegt der Juli-Umsatz immer noch deutlich unter den Werten vom Mai 2009, als der Umsatz bei 9,4 Mrd. Euro lag, und vom April, wo die Umsätze mit 10,2 Mrd. höher waren als in den seitdem vergangenen drei Monaten. Im Juli sorgten die steigenden Aktienmärkte und die sich aufhellende Börsenstimmung für Umsatzzuwächse in allen Handelssegmenten der Börse Stuttgart. Hier half ein Anstieg des Kerngeschäfts der Börse Stuttgart, dem Handel mit verbrieften Derivaten, wie Zertifikaten oder Optionsscheinen, um gut 7%. An der EUWAX, dem Handelssegment der Börse Stuttgart für Derivate, wurde im Juli ein Umsatz von 4,0 Mrd. Euro generiert. Besonders stark zogen die Umsätze bei Kapitalschutzzertifikaten (über 13% Anstieg) und Bonuszertifikaten (über 16%) an. Die Umsätze mit Hebelprodukten stiegen um gut 8% auf 2,0 Mrd. Euro. Das stärkste Wachstum wiesen die neuen, populären Aktienanleihen auf, deren Umsätze gegenüber dem Vorjahresmonat um 330% zulegten. Allerdings ist der Gesamtumsatz mit 114 Mio. Euro noch sehr gering.

03.11.2009 | 00:00

Artikel teilen: