boerse am sonntag - headline

Danone-Capped-Bonus-Zertifikat - Appetit auf mehr



Webinar

Jobsalle Jobs

Krisen hin oder her - gegessen wird immer. Natürlich wird in Ländern mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten auch am Essen gespart. Allerdings steigt in den Emerging Markets weiterhin die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln. Danone ist ein Unternehmen, das davon profitiert. Investoren, die ein Bonus-Zertifikat auf die Aktie kaufen, können auch von einer Seitwärtsbewegung beim Aktienkurs profitieren. 

Überzeugendes Ergebnis

Der französische Nahrungskonzern hat die Marktteilnehmer mit seinen Ergebnissen für das zweite Quartal überzeugt. Der Umsatz stieg um 6,7 Prozent auf 5,72 Mrd. Euro zugelegt. Das Ergebnis lag deutlich über den Prognosen der Analysten. Positiv wurde auch zur Kenntnis genommen, dass die Umsatzrückgänge im schwierigen europäischen Markt, in dem das Unternehmen mittlerweile eine Stabilisierung ausmacht, eingedämmt werden konnten. Positiv verlief das Geschäft vor allem in Nordamerika und den Emerging Markets. In den USA will Danone seinen Umsatz durch eine Kooperation mit Starbucks weiter ankurbeln. Gemeinsam mit der Kaffeehauskette sollen neue Joghurts entwickelt und zunächst in Starbucks-Filialen vertrieben werden. Danach soll der Vertrieb in Supermärkten weiter ausgebaut werden. Carl Short, Analyst bei S & P Capital, hat nach Bekanntgabe der Zahlen das Kurszielder Danone-Aktie von 65 auf 67 Euro angehoben und seine Kaufempfehlung weiter beibehalten.

Umsatztreiber Asien

Deutliche Umsatzzuwächsefür Danonegab es in China bei der Babynahrungssparte. Der Markt in dem asiatischen Land wird sehr stark von den Wettbewerbern Danone und Nestlé bestimmt. In diesem Geschäftsbereich stiegendie Verkäufeinsgesamt um 13,5 Prozent. Zu einem großen Teil ist auch der 10 %ige-Zuwachs beim Umsatz der Wassermarken wie Volvic oder Evian dem asiatischen Markt zu danken. Danone-Chef Franck Riboud hält an den Prognosen für das Gesamtjahr fest und prognostiziert einen Zuwachs der Erlöse um mindestens fünf Prozent.

Schmackhafter Bonus

Einerseits haben Analysten aufgrund der guten Zahlen die Kursziele erhöht. Andererseits gab es aber auch Experten, die zwar die guten Unternehmenszahlen zur Kenntnis nahmen, allerdings die Frage stellten, woher in Zukunft die positiven Nachrichten für weitere Kurssteigerungen kommen sollen. Ein mögliches Szenario stagnierender Kurse kann gut mit einerZertifikatestruktur umgesetzt werden. Die Commerzbank hat ein Capped-Bonus-Zertifikat auf Danone mit Fälligkeit am 26. Juni 2014 im Angebot (ISIN: DE000CZ59C88). Solange die Danone-Aktie während der Laufzeit des Produkts nie die Schwelle von 48 Euro berührt, erhalten die Investoren zum Laufzeitende den Bonus-Level in Höhe von 67 Euro ausgezahlt. An höheren Kursgewinnen der Aktie nehmen die Zertifikate-Investoren nicht mehr teil, im Unterschied zu Aktionären müssen sie auch auf die Dividenden verzichten. Gegenüber dem aktuellen Aktienkurs von Danone (59,93 Euro) müssen die Käufer des Zertifikates nur ein geringes Aufgeld zahlen (akt. Zertifikatekurs: 62,02 Euro). Falls die Barriere an der Pariser Börse während der Laufzeit doch berührt wird, erhalten die Anleger bei Fälligkeit den Gegenwert der Danone-Aktie ausgezahlt. Aber auch hier gilt: die maximale Auszahlung ist auf 67 Euro begrenzt.

02.08.2013 | 00:00

Artikel teilen: