boerse am sonntag - headline

Für centrotherm scheint die Sonne


Das Solarunternehmen centrotherm (WKN A0JMMN) steht im Tec- DAX im Schatten der großen und bekannten Solarwerte wie Solar- World, Roth & Rau oder Q-Cells. Fundamental ist dieses Mauerblümchendasein völlig ungerechtfertigt, wie centrotherm vor zwei Wochen mit seinen neuen Quartalszahlen eindrucksvoll belegte. Solarunternehmen rund um den Globus – von den USA über Deutschland bis China – leiden seit gut einem Jahr unter einem massiven Preisverfall der Solarmodule und einer sinkenden Nachfrage aufgrund der Kreditkrise. Das führte bei fast allen Solarfirmen in den vergangenen Quartalen zu sinkenden Umsätzen, einbrechenden Margen und Gewinnrückgängen (teilweise sogar zu Verlusten).

Firmenrekord bei Quartalszahlen

centrotherm sticht hier mit einer ungewöhnlich erfreulichen Geschäftsentwicklung hervor. Das Solarunternehmen konnte mit guten Halbjahreszahlen überzeugen. Danach stieg der Umsatz trotz des schwierigen Umfelds in der Solarbranche in den abgelaufenen sechs Monaten um 88,5% von gut 140 Mio. Euro auf über 264 Mio. Euro. Das war ein Firmenrekord. Auch beim Auftragsbestand verzeichnete centrotherm einen Rekordwert: Zum Ende des abgelaufenen Halbjahres stieg der Auftragsbestand auf über 1 Mrd. Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen, also das wirkliche operative Ergebnis, stieg um über 40% von 18,4 Mio. Euro auf 25,8 Mio. Euro.

Aktie im Branchenvergleich unterbewertet

Allerdings hatte die Börse diese Zahlen bereits erwartet. Deshalb war die Aktie im Vorfeld schon deutlich angestiegen und fiel nach der Veröffentlichung der Zahlen wieder. Das bietet risikobewussten Anlegern die Chance, in einer Korrekturphase in ein fundamental überzeugendes Unternehmen aus einer Zukunftsbranche zu investieren. Zumal das Management im Rahmen der Präsentation der Zahlen seine Prognose für den Umsatz im Gesamtjahr (zwischen 500 und 550 Mio. Euro) bestätigte. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von gut 13 für 2010e und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 1,5 ist die Aktie im Vergleich zu anderen Solarunternehmen unterbewertet. Dabei ist centrotherm einer der wenigen Solarwerte, der 2009 sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn wächst.

Chancenreiches Bonuszertifikat mit hohem Kupon

Eine interessante Anlagemöglichkeit bietet das Capped Bonus Zertifikat der Commerzbank. Als Capped Bonus Zertifikat ist die Gewinnpartizipation nach oben für den Anleger durch die vorher festgelegte Gewinnobergrenze (Cap) begrenzt. Aber bei diesem Zertifikat liegt der Cap über 50% über dem aktuellen Kurs. Damit bietet dieses Produkt ein sehr lukratives Gewinnpotenzial. Zumal die Sicherheitsschwelle bei 24,00 Euro – und damit 20% unter dem aktuellen Kurs der Aktie – liegt. Das letzte Mal notierte die Aktie Anfang April auf diesem Kursniveau. Die Laufzeit des Zertifikates ist außerdem mit gut zehn Monaten attraktiv kurz, damit Anleger am Ende den Bonuskupon (gleichbedeutend mit dem Cap) einsammeln können.

30.10.2009 | 00:00

Artikel teilen: