boerse am sonntag - headline

Münchener Rück-Bonus-Zertifikat Pro- Versicherungsriese auf Konsolidierungskurs



Webinar

Jobsalle Jobs

Der Münchner Versicherungsriese ist auf einem guten Weg. Die Anfang Mai bekannt gegebenen Zahlen zum 1. Quartal wiesen einen Gewinn von 972 Mio. Euro aus. Damit lag der Überschuss 25% über den Vergleichszahlen im  Vorjahresquartal.Finanzvorstand Schneider zeigte sich optimistisch die avisierten 3 Mrd. Euro Gewinn auf Jahressicht auch tatsächlich liefern zu können.Einige Experten halten das Ziel sogar für zu konservativ. Allerdings hat das Unternehmen tatsächlich mit niedrigen Kapitalmarktzinsen zu kämpfen, die aller Voraussicht nach auch in naher Zukunft nicht steigen werden. Im vergangenen Jahr lag die Rendite der Kapitalanlagen bei 3,9%. Für das aktuelle Jahr werden nur noch 3,3% erwartet.Die Münchner Rück konnte jedenfalls im ersten Quartal 2013 mit dem Kerngeschäft, das 827 Mio. Euro zum Ergebnis beigetragen hat, gegenüber 634 Mio. Euro im Vorjahresquartal punkten. Ein Grund lag darin, dass die Schadenszahlungen im Vergleich zum Vorjahr geringer ausfielen.

Ergo auf Kurs

Auch das Ergebnis der Erstversicherungstochter Ergo stellte die Marktteilnehmer zufrieden. Das Quartalsergebnis stieg von 97 Mio. Euro im ersten Quartal 2012 auf 120 Mio. Euro im ersten Quartal des aktuellen Jahres. Beim Produktangebot setzt Ergo auf Innovationen. So verabschiedet man sich leise von der klassischen Lebensversicherung. Im Juli kommt ein Altersvorsorgeprodukt ohne garantierte Mindestverzinsung auf den Markt. Bei Verträgen mit einer Mindestlaufzeit von 15 Jahren wird nur das eingezahlte Kapital garantiert. Ob sich das Produkt am Markt etablieren kann, wird sich zeigen.

Einstelliges KGV

Unter Bewertungsgesichtspunkten ist die Aktie der Münchener Rück nicht überbewertet. Das 2014er-KGV liegt bei unter 9, außerdem stützt eine Dividendenrendite von etwa 5%. Der Analyst Kailesh Mistry von der HSBC sieht ein Kursziel von 180 Euro, aktuell (Stand 06.06.) notiert die Aktie bei 137,60 Euro. Natürlich bilden etwaige Unwetter oder Anschläge ein Risikopotenzial, das nicht bis ins Letzte kalkulierbar ist. Insofern bieten sich Produkte mit einem Puffer an, die auch bei leicht fallenden Kursen noch Gewinne versprechen.

Kurzzeit-Barriere

Ein Bonus-Zertifikat Pro der Commerzbank auf die Aktie der Münchner Rück (WKN: CZ4CYM) bietet gegenüber dem Direktinvestment ein attraktives Chancen-Risiko-Profil. Zahltag ist am 25.09.2014. Die Barriere des Produkts liegt bei 115 Euro. Im Unterschied zu klassischen Bonus-Zertifikaten ist diese Barriere allerdings nicht während der gesamten Laufzeit aktiviert, sondern nur vom 18.06. bis 18.09.2014. Vorher ist das Unterschreiten der Barriere für das Auszahlungsprofil unerheblich. Der ausgezahlte Bonusbetrag liegt bei 165 Euro. An einer weiteren Kursentwicklung nach oben nehmen die Anleger weiterhin teil, da das Zertifikat keinen Cap vorsieht.

08.06.2013 | 00:00

Artikel teilen: