boerse am sonntag - headline

TOPIX-Index-Zertifikat-Profitieren vom Japan-Boom



Webinar

Jobsalle Jobs

Japanisches Aktienbarometer: Die Abkürzung TOPIX steht für Tokyo Stock Price Index. Das Börsenbarometer, das bereits seit Januar 1968 mit einem Startwert von 100 Punkten berechnet wird, ist breiter aufgestellt als der 225 Aktien umfassende bekanntere Nikkei-Index. Der Topix enthält alle Stammaktien des erstens Segments der Tokioter Börse, immerhin etwa 1.700 Unternehmen. Das erste Aktiensegment umfasst die größer kapitalisierten Blue-Chip-Unternehmen.

Regelmäßig wird über Auf- und Abstiege aus dem zweiten Segment ins erste entschieden. Das zweite Segment konzentriert sich auf Neuemissionen und Unternehmen mit geringerer Marktkapitalisierung. Neben der stärkeren Diversifikation gibt es ein weiteres Argument für den Topix im Vergleich zum Nikkei 225. Im TOPIX werden die Aktien entsprechend ihrer Marktkapitalisierung gewichtet. Der Nikkei ist dagegen preisgewichtet, was eher die Gefahr von Verzerrungen bei der Indexberechnung beinhaltet. Die Folge ist nämlich, dass Aktien mit einem hohen absoluten Kurs stärker vertreten sind. Aus den genannten Gründen spiegelt der TOPIX die japanische Aktienlandschaft getreuer wider als der Nikkei. Der TOPIX ist wie der Nikkei 225 ein Preisindex. Dadurch werden Dividenden der Unternehmen nicht in die Indexberechnung einbezogen.

Branchengewichtung

Zu den am stärksten gewichteten Sektoren gehören Industrie- und Finanztitel sowie zyklische Konsumgüter. Diese drei Branchen sind mit jeweils ca. 20 % gewichtet. Die Technologie-Branche folgt in deutlichem Abstand mit gut 10 %. Mit knapp 5 % ist Toyota Motor als Einzeltitel am stärksten vertreten. Von den Auto-Massenherstellern verdient Toyota pro Auto am meisten. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013/14, das im Juni zu Ende ging, ist der Nettogewinn um 88 % auf ca. 663 Mrd. Yen ( ca. 5 Mrd. Euro) gestiegen, die Erwartungen wurden damit deutlich übertroffen. Der Konzern erhöhte das Gewinnziel für das laufende Geschäftsjahr um 8 % auf 1,94 Bio. Yen, umgerechnet 14,7 Mrd. Euro. Die japanische Autoindustrie profitiert besonders durch die guten Exportchancen, die auch vom schwachen Yen beflügelt werden.Die Politik des billigen Geldes mit dem Ziel der Überwindung der Deflation und der Stimulierung des Konsums wird weiter beibehalten, wie das Board der Bank of Japan in ihrer jüngsten Sitzung mitteilte.

Währungssicherung

Das TOPIX-Index-Zertifikat der RBS(ISIN: DE0009057646)hat keine Laufzeitbegrenzung. Viele Experten gehen von einer weiteren Abwertung der japanischen Währung aus. Investoren sind mit der Quanto-Funktion des Zertifikates davor geschützt, da eine Abwertung des japanische Yen zum Euro dazu führen würde, dass eventuelle Gewinne durch Währungsverluste reduziert oder im schlechtesten Fall ganz ausradiert würden. Das Zertifikat bildet den Basiswert mit einem Bezugsverhältnis von 100:1 ab. Das Index-Zertifikat kann zu 11,42 Euro gekauft werden, der TOPIX notiert bei 1.145 Punkten.

09.08.2013 | 00:00

Artikel teilen: