boerse am sonntag - headline

CMC Markets revolutioniert den Handel mit CFDs auf Indexfonds

(Foto: CMC Markets)


CMC Markets vereinfacht sein Preismodell für den Handel mit CFDs auf Indexfonds (ETFs). Die Kunden können ab sofort alle auf der eigenen Plattform NextGeneration zur Verfügung stehenden ETF-CFDs mit einem Hebel von 5:1 und ohne Haltekosten handeln. Zudem fällt für die über 500 in den USA angebotenen ETF-CFDs beim Öffnen und Schließen der Position jeweils nur eine fixe Kommission von 10 US-Dollar an, unabhängig vom Handelsvolumen.
 
"Bei unserem neuen, attraktiven und konkurrenzfähigen Preismodell ist der für den Anleger quasi kostenlose Hebel die eigentliche Revolution“, zeigt sich Markus Kegler, Geschäftsführer der CMC Markets Germany GmbH von dem neuen Angebot überzeugt. Denn beim Handel mit ETF-CFDs muss der Anleger lediglich eine Sicherheitsleistung, die so genannte Margin, von 20 Prozent hinterlegen. Daraus entsteht ein Hebel von 5:1, der die Gewinne aber auch die Verluste verstärkt. „Das Angebot, überproportional an der Entwicklung eines gesamten Index in Form eines ETFs zu partizipieren, egal ob long oder short und zu 80 Prozent quasi fremdfinanziert, ist einzigartig auf dem deutschen Markt“, so Kegler weiter.  
 
CMC Markets bietet insgesamt mehr als 900 CFDs auf ETFs der weltweit größten Anbieter wie iShares und Vanguard auf der Handelsplattform NextGeneration an. Das Angebot umfasst zum einen ETFs auf regionale Märkte wie die USA, Deutschland oder auch China und zahlreiche Emerging Markets. Aber auch Branchen-Indizes und Alternative Märkte wie der Cannabis-Sektor, Gold-Minen und Ölproduzenten stehen für eine Diversifikation des Portfolios zur Verfügung. Auf der Webseite findet der Anleger zudem viele hilfreiche Informationen zu Regionen, Branchen und Themen und dazu die beliebtesten ETFs, die die jeweiligen Märkte abdecken.
 
„Die Zeiten, in denen CFDs den kurzfristig orientierten Daytradern vorbehalten waren, sind schon lange vorbei. Unser jetzt eingeführtes Preismodell für CFDs auf die immer beliebter werdenden ETFs ist ein weiterer Schritt, auch allen Anlegern ein Zuhause zu geben, die mit einer mittel- bis langfristigen Perspektive und dem Wunsch nach Diversifikation an den Finanzmärkten unterwegs sind“, so Markus Kegler.

27.06.2020 | 10:53

Artikel teilen:

-->