boerse am sonntag - headline

Commerzbank: Capped Bonus- Zertifikat auf Nikkei


Noch bis zum 30. April können Anleger das neue Capped Bonus-Zertifikat der Commerzbank auf den japanischen Leitindex Nikkei 225 zeichnen. Der Emissionstag ist der 30. April 2009. Das Zertifikat besitzt eine kurze Laufzeit von nicht einmal vier Monaten bis zum 17. August 2009.

Als Capped Bonus-Zertifikat mit einer festgelegten Gewinnobergrenze (Cap) besitzt das Zertifikat einen Bonuskupon von 3%. Das klingt wenig, aber dafür hat das Zertifikat auch nur eine sehr kurze Laufzeit. Auf Jahressicht entspricht der Bonus einer Rendite von gut 11%. Zudem erhält der Anleger eine sehr tiefe Sicherheitsbarriere, die gut 30% unter dem Referenzkurs des Nikkei 225 Index am Feststellungstag liegen soll. Bei einem Nikkei-Stand von gut 8.800 Punkten entspricht das einer tiefen Sicherheitsbarriere um 6.200 Punkten, was 10% unter den Mehrjahrestiefstkursen vom März liegt. Dabei erhält der Anleger die Rendite von 3%, so lange die Sicherheitsbarriere während der Laufzeit nicht berührt wird. Der Nikkei könnte also bis auf die Tiefststände um 7.000 Punkte fallen, – und Anleger würden am Laufzeitende trotzdem den Gewinn von 3% realisieren. Das Zertifikat ist zudem währungsgeschützt.

10.11.2009 | 00:00

Artikel teilen:

-->