boerse am sonntag - headline

Deutsche Bank: Inflations-Schutz- Anleihe in der Zeichnung



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Nach den deutlichen Zinssenkungen der Notenbanken rund um den Globus sorgen sich die Anleger über eine zukünftig steigende Inflation. Die Deutsche Bank hat deshalb eine Inflations-Schutz-Anleihe aufgelegt, die noch bis zum 26. Juni gezeichnet werden kann.

Der erste Handelstag ist dann der 29. Juni. Die Anleihe besitzt eine Laufzeit von 5,5 Jahren bis zum 30. Dezember 2014. Um die Zinsen der Anleihe vor steigender Inflation zu schützen, orientiert sich das Papier an der Wertentwicklung des Verbraucherpreisindex für die Eurozone (Basiswert). Die erste Kuponperiode dauert 1,5 Jahre und beinhaltet einen fixen Kupon von 5%. Das entspricht einer jährlichen Rendite von 3,3%. In den darauf folgenden Kuponperioden partizipieren Anleger zu 100% an der jährlichen prozentualen Wertentwicklung des Verbraucherpreisindex zuzüglich eines fixen Aufschlags von 1,25%.

So ist die Anleihe vor steigender Inflation geschützt und der Anleger erhält immer eine positive Realrendite. Sollte es zu einer negativen Wertentwicklung des Verbraucherpreisindex (Deflation) +innerhalb einer Kuponperiode kommen, die einen Rückgang von über 1,15% beinhaltet, erhält der Anleger für die betreffende Kuponperiode einen fixen Zinskupon von 0,1%. Die Anleihe beinhaltet zudem einen realen Kapitalschutz von 97% (100% abzüglich 3% Ausgabeaufschlag).

05.11.2009 | 00:00

Artikel teilen:

×