boerse am sonntag - headline

Diese Zertifikate schaffen nachweislich reale Renditen für konservative Anleger

(Foto: RCB)


Zwei Untersuchungen aller von Raiffeisen Centrobank AG (RCB) seit 2010 öffentlich emittierten Kapitalschutz- und defensiven Bonus-Zertifikate zeigen, dass diese beiden Zertifikate-Typen in der langjährigen Betrachtung effektive Veranlagungsinstrumente sind, um positive reale Renditen bei gleichzeitig reduziertem Risiko zu erzielen.

Der durchschnittliche Ertrag aller analysierten Kapitalschutz-Zertifikate belief sich auf 7,89 % (entspricht 2,21 % p.a.). Die Bonus&Sicherheit-Zertifikate erzielten sogar eine Rendite von durchschnittlich +5,18 % p.a. während die entsprechenden Basiswerte im gleichen Zeitraum 3,07 % p.a. zulegen konnten.

„Es ist besonders erfreulich, dass die beiden bei unseren Kunden beliebtesten Zertifikate-Typen nachweislich ertragreichen Mehrwert liefern und gleichzeitig das Bedürfnis nach (Teil-)Absicherung des eingesetzten Kapitals erfüllen“, freut sich Philipp Arnold, Leiter Strukturierte Produkte Sales bei der RCB. „Diese Studien sind ein starkes Argument dafür, dass defensive Anlage-Zertifikate in einem schwierigen Marktumfeld geprägt von politischen Unsicherheiten und extrem niedrigen Zinsen eine ideale Lösung sind – und zwar für ein sehr breites Anlegerpublikum“.     

Eine Renditebetrachtung von Kapitalschutz-Zertifikaten

Die im Rahmen der Untersuchung analysierten Kapitalschutz-Zertifikate verzeichneten seit dem Jahr 2010 eine durchschnittliche jährliche Rendite von +2,21 %. Gegenstand der Untersuchung waren 126 Zertifikate, die seit 2010 emittiert wurden und Kapitalschutzlevels zwischen 90 % und 110 % hatten. Das durchschnittliche Kapitalschutzlevel betrug dabei 98,93 %. Betrachtet man nur das laufende Jahr konnten Kapitalschutz-Zertifikate von Jänner bis Ende August sogar 5,41 % zulegen. „Die vorliegenden Ergebnisse bestätigen, dass Kapitalschutz-Zertifikate gerade als Einstiegsprodukt für konservative Anleger die dringend benötigte reale Rendite, also nach Abzug der Inflation, erzielen konnten“, fasst Arnold zusammen.

Die Performance-Untersuchung von Bonus-Zertifikaten

Von den 77 betrachteten Produkten haben 76 Bonus&Sicherheit-Zertifikate seit ihrer Emission eine positive Wertentwicklung aufgewiesen. Die Bonus&Sicherheit-Zertifikate erzielten eine jährliche Rendite von durchschnittlich +5,18 % im Vergleich zu den entsprechenden Basiswerten, die im gleichen Zeitraum im Schnitt 3,07 % p.a. aufweisen konnten. Eine bessere Performance als beim Basiswert liegt bei knapp zwei Drittel der betrachteten Bonus-Zertifikate vor. Als Basiswerte fungieren ausschließlich renommierte Aktienindizes sowie das Edelmetall Gold. Das besondere Ausstattungsmerkmal der Bonus&Sicherheit-Serie ist der hohe Sicherheitspolster – Abstand des Basiswerts zur Barriere – welcher bei Emission mindestens 50 % beträgt. Bei keinem Zertifikat der untersuchten Serie ist es bisher zu einer Barriere-Verletzung gekommen.

„Zum wiederholten Male stellt die Performance-Messung der Bonus&Sicherheit-Serie unter Beweis, dass dieses Flaggschiff-Produkt der RCB mit seiner einfach verständlichen Funktionsweise auch in den turbulenten Marktphasen immer eine wichtige Ertragskomponente in den Portfolios der Anleger war,“ resümiert RCB Strukturierte Produkte Expertin Marianne Kögel.

04.09.2019 | 18:19

Artikel teilen: