boerse am sonntag - headline

Spectrum Markets erzielt 1,35 Mrd. Euro Umsatz in 2021

(Foto: Spectrum Markets)



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Spectrum Markets, der paneuropäische Handelsplatz für verbriefte Derivate mit Unternehmenssitz in Frankfurt, hat seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2021 veröffentlicht. Er zeigt das anhaltende überproportionale Wachstum des Unternehmens.

Das Handelsvolumen für 2021 stieg um 96 % auf 848 Millionen gehandelte verbriefte Derivate. Im Jahr 2020 waren es noch 432 Millionen. Dieses Volumen wurde über nahezu drei Millionen Transkationen umgesetzt, von denen 35 % außerhalb der traditionellen Handelszeiten (d. h. zwischen 17:30 und 9:00 Uhr MEZ) stattfanden. Der Gesamtumsatz belief sich auf 1,35 Mrd. EUR, was einem Anstieg von 93 % gegenüber 2020 entspricht.               

In 2021, dem zweiten vollen Geschäftsjahr seit Gründung im Jahr 2019, konnte das Unternehmen mehrere wichtige Initiativen und Meilensteine umsetzen, darunter die Einführung seiner regelmäßigen SERIX-Daten über die Stimmung der europäischen Kleinanleger, Partnerschaften mit den Unternehmen LIST und SIA (jetzt Teil der Nexi Group) sowie die Aufnahme ausgewählter Turbos auf Einzelaktien in sein Produktangebot. Spectrum wurde zudem Hauptsponsor der einflussreichen deutschen ZertifikateAwards. Außerdem wurden weitere Handelsteilnehmerverträge und Partnerschaften unterzeichnet, die in diesem Jahr abgeschlossen und bekannt gegeben werden.

Das Unternehmen schloss darüber hinaus eine Partnerschaft mit der weltweiten Wohltätigkeitsorganisation für Sehbehinderte Sightsavers ab.

„Es war ein unglaublich intensives Jahr, in dem wir viel erreicht haben – sowohl in Bezug auf wichtige Meilensteine als auch auf unser Wachstum. Die Stärke unseres Geschäfts bis heute ist ein Beweis für die harte Arbeit und das Engagement unseres Teams“, erklärt Nicky Maan, CEO von Spectrum Markets.

„Wir haben uns im vergangenen Jahr vor allem darauf konzentriert, eine exzellente Grundlage für unser künftiges Wachstum zu schaffen. Außerdem haben wir sichergestellt, dass wir in unseren verschiedenen lokalen Märkten optimal vertreten sind und die richtigen Technologie-, Konnektivitäts- und Infrastrukturpartner haben, um den Anschluss an die Handelsplattform und die Zusammenarbeit mit Spectrum so einfach und problemlos wie möglich zu gestalten. In diesem Jahr werden wir die ersten Früchte dieser Arbeit sehen, wenn wir neue Handelsteilnehmer begrüßen und neue Produkte auf den Markt bringen werden.“

Im Jahr 2021 entfielen 84,5 % der gehandelten verbrieften Derivate auf Indizes, 8,8 % auf Währungspaare, 6,2 % auf Rohstoffe sowie 0,5 % auf Aktien, die im September eingeführt wurden. Die meistgehandelten Underlyings waren im vergangenen Jahr der DAX 40 (22,3%), der OMX 30 (21,6%) und der NASDAQ 100 (15,2%).

04.02.2022 | 10:06

Artikel teilen:

×