boerse am sonntag - headline

UBS: 7,2 Prozent p.a. mit Öl-Express-Zertifikat möglich


Der Verfall des Ölpreises scheint momentan kein Halten mehr zu kennen. Preise im dreistelligen Bereich beim US-amerikanischen WTI Crude Oil, die noch im Sommer 2014 bezahlt wurden, sind mittlerweile weit entfernt. Aktuell ist das Barrel für weniger als 50 US-Dollar zu haben.

Nur sehr risikobewusste Anleger, die erwarten, dass allmählich ein Boden erreicht wird, können diese Marktmeinung mit dem neuen UBS-Express-Zertifikat auf WTI Crude Oil (ISIN: DE000UBS08C2) umsetzen. Das Produkt kann noch bis zum 30. Januar in einer Stückelung zu 100 Euro mit einem Ausgabeaufschlag von 0,5 Prozent gezeichnet werden. Der Abrechnungspreis des WTI Crude Oil-Futures am 30. Januar wird als Startwert des Zertifikats festgelegt. Bei 75 Prozent dieses Startwertes wird eine Barriere fixiert. Das Produkt läuft längstens bis zum 8. Februar 2016. Ein vorzeitiges Laufzeitende ist bereits am 30. Juli 2015 möglich.

Das ist dann der Fall, wenn der Basiswert des Produktes an diesem Tag mindestens in Höhe des Startwertes liegt. Andernfalls erhalten Anleger die Zinszahlung und die Laufzeit des Papiers verlängert sich um ein weiteres halbes Jahr. Das Zertifikat wird am Laufzeitende zu 100 Euro getilgt, wenn der Öl-Preis während der Laufzeit niemals die Barriere berührt oder unterschritten hat. Ansonsten müssen die Anleger den prozentualen Verlust des Ölpreises, ausgehend vom Startwert tragen. An einem möglichen Anstieg des Ölpreises partizipieren sie nicht, denn die maximale Auszahlung des Produkts ist auf 100 Euro beschränkt.

12.01.2015 | 23:17

Artikel teilen: