boerse am sonntag - headline

Über Uns


BÖRSE am Sonntag

Die BÖRSE am Sonntag ist Deutschlands größtes elektronisches Finanzmagazin. Sie wurde im Jahr 2003 gegründet und erreicht mittlerweile jeden Sonntag mehr als 100.000 Abonnenten. Die "BÖRSE am Sonntag" ist das einzige offizielle Online-Pflichtblatt an den deutschen Börsen. Seit 2014 gibt es sie auch als Print-Zeitschrift am Markt.

Die BÖRSE am Sonntag bietet hochwertigen Qualitätsjournalismus rund um das Börsengeschehen. Die Redaktion ist unabhängig und liefert Analysen, Berichte, Nachrichten und Hintergrundinformationen. Hierzu publizieren namhafte Experten regelmäßig exklusive Gastbeiträge. Seit Januar 2012 kooperiert die BÖRSE am Sonntag auch mit der Tageszeitung DIE WELT. Immer Donnerstags wird ein gemeinsames Hybrid-Medium produziert, das dem Leser besondere Hintergrundinformationen zum Börsengeschehen bietet und mittlerweile 50.000 Leser erreicht.

Die BÖRSE am Sonntag ist Teil der Weimer Media Group. Zur Verlagsgruppe mit Sitz in München gehört auch die Unternehmerzeitung "Wirtschaftskurier", das Printmagazin "Anlagetrends" sowie eine Reihe von Fachmagazinen zu den Themen Fonds, Zertifikate und Trading. Die Weimer Media Group betreibt zahlreiche Internetportale und verfügt zugleich über eine eigene Buch- und Corporate-Publishing-Edition (Ch. Goetz-Verlag) sowie eine der größten Adressdatenbänke für E-Mail-Kommunikation in Deutschland.

Aktuelle Ausgabe

21 / 2017

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren