boerse am sonntag - headline

Heike Arbter als Präsidentin von EUSIPA zum 2. Mal wiedergewählt

(Foto: RCB)


Mag. Heike Arbter, Mitglied des Vorstands der Raiffeisen Centrobank AG (RCB), wurde im Rahmen der jährlich stattfindenden Generalversammlung des europäischen Dachverbandes für strukturierte Investmentprodukte (EUSIPA) in Brüssel einstimmig für weitere zwei Jahre zu dessen Präsidentin gewählt.

Unter ihrer Leitung hat der österreichische Landesverband Zertifikate Forum Austria (ZFA) gemeinsam mit europäischen Partnern wie dem Deutschen Derivaten Verband 2009 die EUSIPA in Brüssel mitgegründet. Sieben Jahre später wurde Arbter zur EUSIPA-Präsidentin gewählt – eine Funktion, die sie bis heute innehat. Neben Österreich sind derzeit die nationalen Verbände aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz Mitglieder der EUSIPA.

Arbter bedankte sich bei ihren Kollegen für ihre Wiederwahl und sagte: “Es ist eine große Ehre zu sehen, dass alle Kollegen in unserer europäischen Verbandslandschaft ihr Vertrauen in mich erneuert haben. Der Finanzdienstleistungssektor in der EU ist einem vielfältigen Druck ausgesetzt. Wir werden uns kontinuierlich auf die Kundenorientierung konzentrieren und gleichzeitig sicherstellen müssen, dass unser Geschäft weiterhin den Prinzipien des nachhaltigen Bankwesens entspricht. Die Bemühungen der Industrie für strukturierte Produkte in den letzten Jahren haben in diesem Sinne einen wesentlichen Beitrag geleistet, um die Transparenz und das Verständnis der Kunden für unsere Anlageklasse erheblich zu verbessern“.

Mag. Heike Arbter ist seit Mai 2019 Mitglied des Vorstands der RCB, wo sie sämtliche Geschäftsaktivitäten der Investmentbank leitet. Als Vorstandsmitglied sorgt sie dafür, dass die Position der RCB als führendes Zertifikate- und Aktienhaus in Österreich und CEE gestärkt wird. Sie ist seit mehr als 20 Jahren für die RCB tätig und hat das Strukturierte Produkte-Geschäft von Grund auf aufgebaut und diesen Bereich zum wichtigsten Ergebnisträger der RCB entwickelt. Sie hält auch ein Mandat im Aufsichtsorgan der Börse Stuttgart und ist Mitglied des Schiedsgerichtes der Wiener Börse. Seit Mai 2016 ist Heike Arbter Präsidentin des europäischen Dachverbandes für strukturierte Investmentprodukte EUSIPA. Arbter war seit der Gründung des ZFA 2006 im Vorstand und wechselte in den Aufsichtsrat im April 2019. Sie hat einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien und Zertifizierungen im Wertpapier-Bereich.

Über die Raiffeisen Centrobank AG

Die Raiffeisen Centrobank AG (RCB) ist das Kompetenzzentrum für Zertifikate und Aktien in Österreich mit starkem regionalem Fokus auf Zentral- und Osteuropa. Als Komplettanbieter von Zertifikaten bietet die Bank ca. 6.000 Produkte für jede Marktlage und jeden Anlagehorizont an. Das Analyse-Universum des RCB Company Research umfasst ca. 125 österreichische und osteuropäische Aktien. Die Raiffeisen Centrobank AG ist eine Tochtergesellschaft der Raiffeisen Bank International AG. 

22.06.2020 | 11:35

Artikel teilen:

-->