boerse am sonntag - headline

IKB emittiert Weihnachtsanleihe

Bild: dream designs/FreeDigitalPhotos.net.

Bild: dream designs/FreeDigitalPhotos.net.


Die IKB Deutsche Industriebank AG emittiert zum 12. Januar 2016 eine „Weihnachtsanleihe“ sowie verschiedene variabel und fest verzinste Anleihen mit Laufzeiten von eineinhalb bis zehn Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 23. November 2015 und endet am 8. Januar 2016 um 13 Uhr, vorbehaltlich vorzeitiger Schließung.

Nach der Emission können die Anleihen an den Börsen Frankfurt und Düsseldorf gehandelt werden. Die IKB Weihnachtsanleihe bietet während ihrer dreijährigen Laufzeit gleichbleibende jährliche Kupons von 1,4 Prozent p.a. Zum Laufzeitende wird der Nennbetrag zurückgezahlt. Anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes spendet die IKB bezogen auf je 1.000 Euro Zeichnungsvolumen aus eigenen Mitteln zusätzlich drei Euro an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH.

Die DKMS ist eine Non-Profit-Organisation und vermittelt Stammzellspenden an Patienten, die an Blutkrebs erkrankt sind, und gibt ihnen dadurch eine neue Lebenschance. Diese Spende trägt die IKB, somit wird die Rendite der Anleger nicht gemindert. Jörn Schiemann, Leiter Privatkunden und Anlageprodukte bei der IKB: „Wir möchten Anlegern gerne die Möglichkeit bieten, sich mit unserer Auswahl an neuen Zeichnungsprodukten für das neue Anlagejahr aufzustellen.

Neben den bewährten Produktvarianten könnte die kurz laufende IKB Festzinsanleihe 07/2017 einen Einstieg in Anleihen-Investments darstellen. Mit der Weihnachtsanleihe möchten wir einen Beitrag zur Verbesserung der Heilungschancen von Blutkrebs in Form einer Spende an die DKMS aus Mitteln der IKB leisten.“

07.12.2015 | 13:05

Artikel teilen: