boerse am sonntag - headline

IPO-CLUB NEUJAHRSAKTION – sichern Sie sich jetzt die letzten Plätze


Advertorial    In Schweden ist der IPO-CLUB längst ein fester Bestandteil der Börsenlandschaft. In Deutschland ist dieser – für Privatanleger so lukrative – Ansatz noch gänzlich unbekannt. Aber nochmal von Anfang an: was sind die Vorteile des IPO-CLUBS und wie funktioniert er?

Da die Aktiengesellschaften, die ihre Erstnotiz nicht im Wege eines klassischen IPOs (Initial Public Offering), sondern im Rahmen einer einfachen Notierungsaufnahme anstreben in der Regel nicht über den vorgeschriebenen Streubesitz verfügen, kann dieser unter anderem über Privatplatzierungen oder aber durch die Vergabe von Gratisaktien erreicht werden. Hiervon profitieren die Mitglieder des IPO-CLUBs, die entweder Aktien zu vergünstigten Konditionen im Rahmen einer traditionellen Zeichnung (mit mindestens 10 Prozent Abschlag auf den Kurs der Erstnotiz) oder aber Gratisaktien erhalten.

Gratisaktien werden an die Mitglieder des IPO-CLUBs jeweils im Volumen von 500 Euro pro partizipierendem Mitglied und Unternehmen verteilt, da die Regularien der bekanntesten Börsenplätze wie beispielsweise der Nasdaq First North (Stockholm), der Wiener Börse oder auch der deutschen Börsenplätze einen Streubesitz zwischen 30 und 300 qualifizierten Investoren vorschreiben und den Term „qualifizierter Investor“ mit einem Aktienbestand im Wert von mindestens 500 Euro pro Aktionär und Unternehmen definieren.

Um die Verteilung der Gratisaktien und die Teilnahme an Privatplatzierungen zu Sonderkonditionen gewährleisten zu können, wurde die maximale Anzahl der Mitglieder des IPO-CLUBs auf 150 limitiert. Die Mitgliedschaften werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Und nun der Clou:

Die Mitgliedschaft kostet derzeit nur 1.000 Euro anstatt 1.500 Euro pro Jahr. Das heißt wer sich bis zum 31. Januar 2019 anmeldet kann eigentlich nichts falsch machen. Der IPO-CLUB garantiert jedem Mitglied innerhalb von 12 Monaten ab Mitgliedschaft Gratisaktien im Gegenwert von mindestens 1.000 Euro von Unternehmen zu erhalten, die in demselben Zeitraum an die Börse gehen. Sollte dem nicht so sein, wird der Mitgliedsbeitrag komplett zurückerstattet und das selbst wenn bereits Aktien im Wert von 500 Euro bezogen wurden. Dazu profitieren die Mitglieder von den besonderen Preisen. Denn die Aktien werden vor- und außerbörslich natürlich zu einem niedrigeren Kurs platziert als die Aktien bei der Erstnotiz bzw. am Markt wert sind. Somit erhalten Mitglieder jährlich Gratisaktien von mehr als 1.000 Euro garantiert plus die Chance bei Privatplatzierungen dabei zu sein. Hier kann man definitiv nichts falsch machen.

Alle wichtigen Daten stehen auch in dem IPO-CLUB Factsheet, das hier abgerufen werden kann: http://www.ipo-club.com/wp-content/uploads/2019/01/IPO-Club.pdf

Anmeldungen erfolgen direkt über die offizielle Website des IPO CLUBs: www.ipo-club.com

Schnelles Handeln ist jedoch ratsam, denn es sind nur noch wenige Plätze vorhanden. Für all diejenigen, die sich nicht mehr rechtzeitig für einen der begehrten Plätze anmelden, gibt es eine Warteliste.

Sichern Sie sich also jetzt Ihren direkten Draht zu spannenden Börsengängen - ohne finanzielles Risiko.

25.01.2019 | 10:38

Artikel teilen: