boerse am sonntag - headline

Kassamarkt-Umsätze im Februar fast 60 Prozent höher als im Vorjahr

(Foto: Deutsche Börse)


Durch die hohe Volatilität an den Finanzmärkten in der letzten Februar-Woche lagen die Monatsumsätze auf den Kassamarkt-Plattformen der Deutschen Börse deutlich über dem Vorjahr. Im Februar lag das Handelsvolumen bei 183,0 Mrd. Euro gegenüber 116,0 Mrd. Euro im Vorjahresmonat, das entspricht einem Zuwachs von fast 60 Prozent. Der vergangene Freitag (28. Februar) war mit 2,8 Mio. ausgeführten Orders und einem Handelsvolumen von 18,6 Mrd. Euro der umsatzstärkste Handelstag auf Xetra seit 2008.

Von den insgesamt 183,0 Mrd. Euro entfielen 153,8 Mrd. Euro auf Xetra (Vorjahr: 104,0 Mrd. Euro), womit der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz bei 7,7 Mrd. Euro lag (Vorjahr: 5,2 Mrd. Euro). Am Handelsplatz Börse Frankfurt wurden 5,6 Mrd. Euro umgesetzt (Vorjahr: 2,8 Mrd. Euro) und an der Tradegate Exchange 23,6 Mrd. Euro (Vorjahr: 9,2 Mrd. Euro).

Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Februar war SAP SE mit einem Volumen von 7,0 Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Commerzbank AG mit 1,6 Mrd. Euro Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte RIB Software SE mit 625 Mio. Euro. Im ETF-Segment erzielte der iShares Core DAX UCITS ETF mit 1,0 Mrd. Euro das größte Volumen.

 

05.03.2020 | 11:12

Artikel teilen:

-->