boerse am sonntag - headline

Spectrum Markets führt als erster Handelsplatz den europäischen 24/5-Turbo-Handel für Kryptowährungen ein

(Foto: Spectrum Markets)




Jobsalle Jobs

Spectrum Markets, der paneuropäische Handelsplatz für verbriefte Derivate mit Sitz in Frankfurt, erweitert sein Produktangebot um Kryptowährungen als Basiswert. Ab sofort sind nun auch Turbo-Optionsscheine auf Bitcoin und Ethereum verfügbar. Die neuen Produkte erweitern die bestehende Turbo24-Produktpalette von Spectrum und ermöglichen es Brokern, ihren Kunden gehebelte Long- oder Short-Positionen auf den Kurs der beiden beliebtesten Kryptowährungen anzubieten.

Damit können Finanzinstitute zum ersten Mal europäischen Privatanlegern das Handeln von Turbo-Optionsscheinen auf Kryptowährungen anbieten – und dies direkt, 24 Stunden an fünf Tagen die Woche. Die Möglichkeit, über Nacht zu handeln, ist für Privatanleger, die sich für dieses Underlying interessieren, besonders wichtig, da sie so das Risiko der gehaltenen Positionen verringern können, das durch den 24-Stunden-Charakter von Kryptowährungen entsteht. Gleichzeitig bietet dieser Handel an einem regulierten Handelsplatz im Vergleich zu bestehenden Alternativen mehr Transparenz und Anlegerschutz. Die Verwendung von Derivaten für den Zugang zu Kryptowährungen bedeutet auch, dass die Anleger keine separate Krypto-Wallet führen müssen und damit mehr Sicherheit bei der Verwahrung ihrer Vermögenswerte erhalten.

„Wir sind stolz darauf, eine weitere Innovation für den Markt vorzustellen und  mit der Einführung den europäischen Privatanlegern einen besseren Zugang zu Kryptowährungen zu bieten. Wir haben damit auf eine sehr starke Nachfrage nach vielseitigen Handelsmöglichkeiten in Kryptowährungen reagiert“, kommentiert Nicky Maan, CEO von Spectrum Markets, die aktuelle Markteinführung.

„Die Turbo24-Produkte bieten Anlegern nicht nur einen einfachen Zugang zu Kryptowährungen über ihren Broker mit einem geringen Aufwand. Sie erhalten auch die Möglichkeit, ihre Investments abzusichern und ihr Risiko in dieser sehr volatilen Anlageklasse besser zu kontrollieren. Wir sind der festen Überzeugung, dass digitale Vermögenswerte in den Portfolios von Privatanlegern eine zunehmend wichtige Rolle in der Zukunft spielen werden. Wir freuen uns darauf, weitere Innovationen und Möglichkeiten in diesem Bereich marktfähig zu machen“, so Maan weiter.

Die Knock-Out-Funktion von Turbo-Optionsscheinen, bei der das Investment automatisch beendet wird, sobald der Basiswert einen bestimmten Kurs erreicht, ermöglicht es den Privatanlegern, potentielle Verluste in ihren Positionen wirksam zu begrenzen. Gleichzeitig verringert der 24-Stunden-

Handel von Spectrum das Risiko von Anlegern, Verluste zu erleiden, wenn sich die Preise von Basiswerten erheblich ändern und aufgrund geschlossener Handelsplätze keine Reaktion möglich ist.

Mit der Option, Short-Positionen einzugehen, können Privatanleger auch von fallenden Kursen profitieren. Dies ist ein wertvolles Instrument zur Absicherung von Long-Positionen im Rahmen einer umfassenderen Handelsstrategie.

04.05.2022 | 13:45

Artikel teilen:

×