boerse am sonntag - headline

Deutschland: Rekorddividenden beim DAX

Chart: DAX, Stand vom 16.04.2015.

Chart: DAX, Stand vom 16.04.2015.


„Dividenden sind der neue Zins“, heißt es in letzter Zeit immer häufiger. Angesichts mickriger Renditen bei erstklassigen Staatsanleihen, wie den aus deutschen Landen, stehen die Gewinnausschüttungen der Unternehmen verstärkt im Fokus der Anleger.

Während bei Anleihen die regelmäßigen Zinskupons und deren Höhe von Anfang an feststehen, sind Dividenden jedoch keinesfalls sicher. Sie können gekürzt oder ganz gestrichen werden. Entscheidend ist in erster Linie die Gewinnentwicklung der Firmen. Diesbezüglich lief es bei den DAX-Konzernen 2014 prächtig, sodass für die aktuelle Ausschüttungssaison ein neuer Rekord winkt. Von den 30 Unternehmen aus dem Leitindex wollen 28 ihre Aktionäre am Gewinn beteiligen und insgesamt 29,5 Mrd. Euro an Dividenden zahlen. Das wären fast 10 Prozent mehr als im Vorjahr.

Außerdem würde damit der bisherige Spitzenwert von 28,1 Mrd. Euro übertroffen, der für das Jahr 2007 ausgeschüttet wurde. Aber nicht nur die Dividenden sind auf Rekordkurs. Auch der DAX selbst setzte im März seine Jagd nach immer neuen Höchstständen fort. Nachdem er im Februar die 11.000er-Marke geknackt hatte, erreichte er mit 12.000 Punkten den nächsten Meilenstein. Ebenfalls neue Spitzenwerte gab es bei den anderen deutschen Aktienindizes. Sie liegen wie der DAX mit prozentual zweistelligen Zuwächsen seit Jahresbeginn deutlich im Plus.

25.04.2015 | 11:54

Artikel teilen: