boerse am sonntag - headline

USA: Festere Wall Street



Webinar

Jobsalle Jobs

Die Ende der Vorwoche gestartete Erholung setzte sich zum Start in die neue Börsenwoche fort. Hatten die US-Börsen am Montag noch feiertagsbedingt geschlossen, stützten am Dienstag festere Rohstofftitel sowie die Erwartung einer fortgesetzten lockeren Geldpolitik. Letzteres dürfte für anhaltende Liquidität sorgen.

Für Gesprächsstoff sorgte am Berichtstag außerdem die Übernahmeofferte von Kraft Foods für den britischen Wettbewerber Cadbury über 16,7 Mrd. US-Dollar. Am Mittwoch gab es dann den Konjunkturbericht der US-Notenbank, der etwas optimistischer anmutete als im Juli. Am Donnerstag stützten dann die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die deutlicher abnahmen als erwartet. Diskutiert wurden ferner die Worte von Finanzminister Timothy Geithner. Seiner Einschätzung nach ist die US-Wirtschaftspolitik reif für einen Kurswechsel und sollte von einem Rettungs- auf einen Wachstumskurs umschwenken. Er betonte jedoch, dass die in der Krise stützenden Maßnahmen nicht verfrüht zurückgenommen werden sollten. Am Freitag gab es dann eine besser als erwartet bekannt gegebene Verbraucherstimmung (Uni Michigan), die US-Indizes gaben dennoch leicht nach, verbuchten aber zur Vorwoche Gewinne. Charttechnisch ist interessant, dass der S&P 500 die Abwärtstrendlinie (Verbindung der Zwischentiefs von Januar und Juli 2008) überwinden konnte.

23.10.2009 | 00:00

Artikel teilen:

×