boerse am sonntag - headline

Deutsche Autowerte: Party vorbei?

DAXsector Automobile - Stand: 23.03.2012 (11.30 Uhr)

DAXsector Automobile - Stand: 23.03.2012 (11.30 Uhr)


Die kräftige Rally seit Jahresbeginn beim 13 Werte umfassenden DAXsector Automobile kam in den vergangenen Wochen im Bereich des Widerstandes bei 933 Punkten ins Stocken. In der Vorvorwoche zeigten die Bären dabei bereits ihre Krallen und drückten die Preise deutlicher nach unten. Diese Attacke wurde von den Bullen aber zunächst einmal gekontert, was in der Vorwoche dazu führte, sich erneut an dem Hindernis bei 933 Zählern zu versuchen, das zwischenzeitlich sogar übersprungen wurde. Ein Überschreiten auf Wochenschlusskursbasis blieb aber aus. An den vergangenen Handelstagen sorgten nun die Nachrichten bezüglich der Aussichten für den chinesischen Automarkt dafür, dass die Bären erneut die Oberhand gewannen.

Neben der Schwäche im europäischen Markt dürfte sich nun auch die Nachfrage im Autowachstumsmarkt China verlangsamen. Nach Angaben des chinesischen Automobilverbands CAAM könnten die Autoverkäufe 2012 wegen der schwierigen konjunkturellen Entwicklung möglicherweise um nicht einmal 5% zulegen. Bislang hatte der Verband ein Plus von 8% prognostiziert. Abgesehen von der Konjunktur hob der Verband die steigenden Spritkosten als potenziell dämpfenden Faktor hervor. Die Aussichten für einen der derzeit wichtigsten Märkte der deutschen Automobilbranche haben sich somit merklich eingetrübt. Berichte über größere Rabatte, um sich der harten Konkurrenz zu erwehren, taten ihr Übriges, Stimmung und Kurse zu drücken. Die Frage ist nun, ob die jüngsten Nachrichten nur einen temporären Rücksetzer verursachten oder ob damit eine ausgedehntere Korrektur startet. Für Letzteres spräche ein Rutsch unter das Zwischentief von Anfang März bei 864 Punkten, wobei die Unterstützung bei 806 Zählern eine erste Anlaufstelle darstellen könnte.

23.03.2012 | 00:00

Artikel teilen:

-->