boerse am sonntag - headline

Goldaktien: Weiterer Test wahrscheinlich

NYSE Arca Gold BUGS Index - Stand: 21.10.2011

NYSE Arca Gold BUGS Index - Stand: 21.10.2011


Die Kursentwicklungen von Goldaktien weisen in der Regel einen Hebel zur Entwicklung des Goldpreises auf, der allerdings in beide Richtungen wirkt. Gut zu erkennen war dies auch in der vergangenen Woche. Gold in US-Dollar verlor etwa 3,3%. Der NYSE Arca Gold BUGS (Kürzel: HUI) büßte dagegen mehr als 8% an Wert ein.

In dem Index sind 16 Aktien weltweiter Goldproduzenten enthalten, die ihre Goldproduktion auf nicht mehr als 1,5 Jahre auf Termin vorverkaufen. Diese ungehedgten Goldminen profitieren besonders von einem steigenden Goldpreis, da ein solcher bei gleichen Fixkosten zu höheren Margen und Profiten führt. Ein sinkender Goldpreis drückt dagegen entsprechend.

Die neuen Rekorde beim Gold in den vergangenen Monaten hievten Anfang September auch den HUI auf einen neuen Höchststand. Im Zuge der Korrektur bei Gold gab auch der Index deutlich nach, testete dabei im Tief die untere Begrenzung der seit Dezember 2010 auszumachenden sich verbreiternden Formation. Der zunächst erfolgte Abprall nach oben scheint mit den Verlusten in der vergangenen Woche gleich wieder im Keim erstickt, sodass ein erneuter Test wahrscheinlich wird. Bricht die Abwärtstrendlinie dabei nachhaltig, spräche dies für weitere Abgaben. Hält sie indes, ist davon ausgehend ein neuerlicher Aufwärtsimpuls denkbar, was dann eventuell sogar Kursspielraum bis zur oberen Begrenzung der Formation eröffnen könnte.

Neben dem fallenden Goldpreis gab es jüngst negative firmenspezifische Nachrichten. Der kanadische Goldschürfer Agnico-Eagle Mines musste die Produktion in einer seiner Untertageminen wegen eines Wassereinbruchs mit sofortiger Wirkung einstellen. Abschreibungen und Rückstellungen wurden gebildet. Die Aktie brach um 26% ein.

21.10.2011 | 00:00

Artikel teilen:

-->