boerse am sonntag - headline

Indien: Weitere Zinsanhebungen dürften folgen

Deutsche Börse India Index (DBIX) - Stand: 26.03.2010

Deutsche Börse India Index (DBIX) - Stand: 26.03.2010


Mit leicht sinkenden Kursen am Montag präsentierte er sich dabei unschlüssig, was sich auch am Dienstag bei dann leicht steigenden Notierungen fortsetzte. Nach dem Feiertag am Mittwoch folgten Gewinne, und die indischen Indizes verbuchten insgesamt eine leicht positive Wochenperformance. Der 30 Werte umfassende SENSEX legte um 0,4% zu. Der mit 500 Titeln breiter gefasste BSE 500 verbesserte sich um 0,3%. Hierzulande wird ferner der Deutsche Börse India Index (DBIX) berechnet, der sich aus weltweit gehandelten indischen Aktien (aktuell elf) zusammensetzt. Beim DBIX in Euro (siehe Chart), auf den es auch einige Derivate gibt, ging es in der vergangenen Woche auch wegen des schwächeren Euro mit 2,6% etwas deutlicher aufwärts.

Die Investoren haben die überraschende Zinsanhebung offenbar gut verkraftet, auch wenn dies erst der Anfang einer strafferen Geldpolitik gewesen sein dürfte. Die Inflation hat sich zuletzt zurückgemeldet, wie der Anstieg bei den Großhandelspreisen im Februar von fast 10% verdeutlicht. Da sich die indische Wirtschaft schnell wieder von ihrer konjunkturellen Delle im Zuge der weltweiten Rezession erholt hat, kann und muss nun etwas auf die Bremse getreten werden. Gerade in einem Land wie Indien birgt eine hohe Teuerung politischen und sozialen Zündstoff, da nach Schätzungen der Weltbank rund drei Viertel der dort lebenden 1,2 Milliarden Menschen mit weniger als zwei US-Dollar am Tag auskommen müssen. Entsprechend dürfte die Notenbank bald nachlegen. Einige Volkswirte rechnen damit, dass sie bereits im April weiter an der Zinsschraube dreht und in den nächsten zwölf Monaten die Zinsen um insgesamt ein bis zwei Prozentpunkte anhebt. Offen ist nun, ob dies den indischen Aktienmarkt tendenziell belastet. Nicht ausgeschlossen ist jedoch, dass er weiter von der brummenden Wirtschaft profitiert.

26.03.2010 | 00:00

Artikel teilen: