boerse am sonntag - headline

MDAX: besonders kräftig erholt

MDAX - Stand: 14.05.2010

MDAX - Stand: 14.05.2010


Am Ende ging er mit einem Plus von 8,5% ins Wochenende. Deutliche, prozentual zweistellige Gewinne verbuchten auch einige Einzelwerte. Besonders gefragt war die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen AG (+24%). Neue fundamentale Gründe gab es jedoch nicht. Eventuell hoffen die Investoren auf positive Nachrichten im Zusammenhang mit der in der nächsten Woche beginnenden zweitgrößten Branchenmesse Ipex. Anlässlich dieser Messe gibt es am 19. Mai auch eine Präsentation vor Analysten und Investoren. Womöglich könnte es dabei auch Konkretes zu den zuletzt zunehmenden Spekulationen über eine Kapitalerhöhung geben. Bei einigen Werten sorgten in der vergangenen Woche auch eine Reihe von Quartalsbilanzen und Ausblicke für Kauflaune. Beispiele sind ElringKlinger (siehe Aktie der Woche), EADS, Bilfinger Berger, LEONI, LANXESS, TUI und Aareal Bank.

Aus charttechnischer Sicht näherte sich der MDAX in der vergangenen Woche wieder dem am 26. April markierten Zwischenhoch bei 8.684 Punkten. Es liegt in der Nähe des 61,8%-Fibonacci-Retracements der langfristigen Abwärtsbewegung, von dem die jüngste Korrektur ausging, innerhalb derer der Index deutlich Luft holte und in der Spitze rund 13% verlor. Er testete dabei die Aufwärtstrendlinie (grüne Linie im Chart), prallte davon aber wieder nach oben ab. Im Zuge dessen eroberte er auch das in der Vorwoche verletzte 50%-Retracement wieder zurück, sodass sich das Bild insgesamt erneut merklich aufgebessert zu haben scheint. Durch die jüngste Verschnaufpause schwächte sich somit lediglich der Aufwärtstrend seit März 2009 etwas weiter ab. Weiter steigende Notierungen sind nun denkbar. Nachdem der MDAX in der vergangenen Woche aber so kräftig durchstartete, ist es nicht ausgeschlossen, dass er zunächst wieder etwas verschnaufen muss.

14.05.2010 | 00:00

Artikel teilen: