boerse am sonntag - headline

Modemacher mit Preisnachlass


Discount-Zertifikat auf Hugo Boss AG

Der Trend der Mode-Aktie aus Metzingen zeigt nach oben. Von einer Kursschwäche im vergangenen März haben sich die Modemacher gut erholt. Vor wenigen Tagen erreichte die Aktie ein Allzeithoch bei Kursen von über 106 Euro. Investoren, die auf ein Discount-Zertifikat der DZ Bank auf Hugo Boss setzen (ISIN: DE000DZN9JS3), profitieren, auch wenn in den kommenden Monaten kaum mehr Kursgewinne winken.

Investitionen im Blick

Die Anfang Mai bekannt gegebenen Geschäftszahlen zeigten ein gemischtes Bild bei Hugo Boss. In China und den USA musste der Konzern Rückschläge hinnehmen. Allerdings konnten Zuwächse im wichtigen Europageschäft die Rückgänge im Ausland überkompensieren. Der Konzern-Umsatz ist nach der Währungsbereinigung um drei Prozent auf 613 Mio. Euro gestiegen. Der Überschuss lag im ersten Quartal 2014 bei 80,7 Mio. Euro gegenüber 81,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Auf den Gewinn drückten Investitionen in eigene Ladengeschäfte, verstärkte Werbeausgaben und Investitionen in ein neues Logistik-Zentrum. Im Laufe des Jahres erwartet der Konzern ein zweistelliges prozentuales Umsatzwachstum, das u.a. durch die Eröffnung 50 neuer Geschäfte realisiert werden soll. Auch bei den Verschuldungskennzahlen ist das Unternehmen auf einem guten Weg. Im vergangenen Jahr wurden die Schulden auf 57 Mio. Euro mehr als halbiert.

Aktien-Verkäufe

In einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren will sich der Finanzinvestor Permira von 3,96 Mio. Hugo Boss-Aktien trennen. Der Finanzinvestor hatte vor sieben Jahren die Mehrheit des Unternehmens übernommen. Zwar ist auf kurze Sicht durch die Aktien-Platzierung eine Belastung für den Kurs der Hugo Boss-Aktien zu erwarten, allerdings wird die Aktie für institutionelle Investoren interessanter, weil der Streubesitz und damit die Gewichtung im MDAX-Index steigt.

Hochstufungen

Analysten der DZ Bank empfehlen in einer aktuellen Studie die Aktie von Hugo Boss zum Kauf. Der faire Wert wurde von 101 Euro auf 120 Euro angehoben nachdem Analyst Herbert Sturm die Gewinnprognosen für das aktuelle und die kommenden Jahre nach oben revidiert hat. Nicht ganz so optimistisch zeigten sich andere Experten. Nach den Quartalszahlen im Mai sieht das Analyse-Haus Independent Research das Kursziel der Aktien bei 105 Euro, nach zuvor 103 Euro. In einer Studie hatte Lars Lusebrink darauf verwiesen, dass der positive Einfluss des Umsatzwachstums durch eigene Geschäfte bereits weitgehend im Kurs enthalten ist.

Rabatt auf den Mode-Konzern

Die Laufzeit des Discount-Zertifikats der DZ Bank auf die Hugo Boss AG endet am 19. Juni 2015. Die Kursobergrenze, bis zu der die Zertifikate-Anleger an Kursgewinnen der Aktie partizipieren, liegt bei 110 Euro, also etwa 6,8 Prozent über dem aktuellen Aktienkurs von 103 Euro. Das Discount-Zertifikat kann aktuell zu 95,68 Euro, also mit einem deutlichen Abschlag zum Aktienkurs von über sieben Prozent, gekauft werden. Maximal ist für den Anleger also ein Ertrag von 15 Prozent möglich. Erst wenn die Hugo Boss-Aktie zum Laufzeitende unter dem Kaufkurs des Zertifikats notiert, entstehen Verluste. Denn die Investoren bekommen dann den Gegenwert der Aktie ausgezahlt.

Discount-Zertifikat auf Hugo Boss AG

 
Zertifikattyp
 
 
Emittent
 
 
Basiswert
 
 
Fälligkeit
 
WKN
 
Discount-Zertifikat
 
 
DZ Bank
 
 
Hugo Boss AG
 
 
19.06.15
 
 
DZN9JS
 

31.05.2014 | 14:09

Artikel teilen: