boerse am sonntag - headline

Halbjahres-Bericht: Nachfrage nach Xetra-Gold zieht in der ersten Jahreshälfte deutlich an

(Foto: Shutterstock)



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

Der Goldbestand der börsengehandelten Inhaberschuldverschreibung Xetra-Gold (ISIN: DE000A0S9GB0) ist zum 30. Juni auf einen neuen Rekord von 233 Tonnen angestiegen. Zum Jahreswechsel waren es noch 217 Tonnen Gold, das entspricht einem Plus von 16 Tonnen seit Jahresbeginn. Xetra-Gold ist damit das führende physisch hinterlegte Gold-Wertpapier in Europa.

Der Bestand erhöht sich immer dann, wenn Anleger*innen Xetra-Gold-Anteile über die Börse kaufen. Dabei entspricht jeder Anteilsschein genau einem Gramm Gold. Das verwaltete Vermögen von Xetra-Gold hat mit 11,2 Milliarden Euro ebenfalls einen neuen Höchststand erreicht.

„Im ersten Halbjahr hat die Nachfrage nach Xetra-Gold wieder angezogen, sodass unser Goldbestand einen neuen Rekord von 233 Tonnen erreicht. Eine gestiegene Nachfrage sehen wir gleichermaßen bei institutionellen als auch privaten Investoren“, so Michael König, Geschäftsführer der Deutsche Börse Commodities GmbH, der Emittentin von Xetra-Gold. „2020 war die Volatilität beim Goldpreis leicht erhöht, im ersten Halbjahr entsprach sie allerdings dem Fünfjahresniveau. Gold erweist sich mit seiner stabilisierenden und diversifizierenden Funktion im Anlegerportfolio damit als überaus beständig.“

Xetra-Gold-Anleger*innen haben Anspruch auf die Auslieferung des verbrieften physischen Goldes. Seit der Einführung von Xetra-Gold im Jahr 2007 haben Anleger*innen davon 1.552 Mal Gebrauch gemacht. Dabei wurden insgesamt 6,9 Tonnen Gold ausgeliefert.

Im September 2015 hatte der Bundesfinanzhof bekannt gegeben, dass Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung von Xetra-Gold nach einer Mindesthaltedauer von einem Jahr nicht unter die Abgeltungssteuer fallen. Somit sind der Erwerb und die Einlösung oder der Verkauf steuerlich wie ein unmittelbarer Erwerb und unmittelbarer Verkauf physischen Goldes zu beurteilen – also beispielsweise wie Goldbarren oder Goldmünzen.

Xetra-Gold wird von der Deutsche Börse Commodities GmbH ausgegeben, einem Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Börse und der Bankenpartner Commerzbank, Deutsche Bank, DZ Bank, B. Metzler seel. Sohn & Co. sowie der Schweizer Bank Vontobel. Beteiligt ist außerdem der Goldproduzent Umicore.

07.07.2021 | 19:42

Artikel teilen: