boerse am sonntag - headline

Rohstoffe gehen steil! 9. Deutsche Rohstoffnacht im Rahmen der INVEST 2022 klärt auf

(Foto: hiroshi teshigawara / Shutterstock)



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Advertorial

Die Rohstoffpreise steigen immer weiter und alles wird teurer. Egal ob Tanken, Hausbau oder der tägliche Einkauf. Die Vorträge auf der 9. DRN in Stuttgart mit Hauptredner Marc Friedrich geben Orientierung. Hinzu kommen spannende Minenunternehmen und viel Information!

Es sieht fast so aus als ob die Rohstoffpreise nur noch einen Weg kennen: Nach oben! Die Inflation beschleunigt sich weiter und wir sind bald wieder in den 70er Jahren angekommen. Die INVEST 2022 in Stuttgart am 20. & 21. Mai 2022 in Verbindung mit der 9. Deutsche Rohstoffnacht – www.deutsche-rohstoffnacht.com – wird die Themen beleuchten. Holen Sie sich auf der Webseite ihre kostenlose Eintrittskarte für die INVEST 2022 und melden Sie sich damit auch gleich zu 9. DRN an die am Freitag, 20. Mai 2022 von 17.30 bis 22.00 Uhr auf dem Messegelände stattfinden wird. Holen Sie sich direkt aus erster Hand die Informationen wie man mit Inflationsthemen Geld verdienen und sich gegen steigende Kosten absichern kann. Ein schönes Beispiel sind Edelmetallaktien, physische Gold und Silber oder auch Ölunternehmen. Wenn man schon an der Tankstelle Mondpreise bezahlt, dann sollte man dividendenstarke Ölunternehmen sein Eigen nennen die quartalsweise ausschütten. Denn damit mindert man seine Tankstellenkosten deutlich. Wir sehen die Edelmetalle, Uran, Zink, Nickel, Blei, Kupfer sowie die Batteriemetalle weiter auf dem Vormarsch. Das SRC Mining Special Situations Zertifikat ist z.B. so ein Instrument, um an steigenden Minenaktien und Spezialsituationen zu partizipieren.

Die Rohstoffparty hat gerade erst begonnen! Wir werden weiter massive Preisaufschläge sehen. Ein Beispiel ist Uran welches sich innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt hat. Lithium ist in 2022 bereits wieder um 70% gestiegen. Bei Kupfer wird uns Ähnliches in den nächsten drei Jahren bevorstehen. Wie eine Analyse des führenden Researchhauses Benchmark Minerals zeigte, wird Kupfer sehr knapp werden. Selbst wenn wir alle bekannten Vorkommen die in der Exploration und Entwicklung sind in die Produktion bringen würden auf der Welt, reicht dies nicht um die Nachfrage befriedigen zu können. Nach wie vor nimmt man Rohstoffe nicht wirklich ernst in der Anlagewelt jedoch sind erste Anzeichen einer Trendumkehr erkennbar. Geht dann das internationale Anlagekapital nur mit einem Bruchteil in die Rohstoffe rein, werden wir ganz andere Preise sehen. Die zugrunde liegenden Aktien dürften massiv davon profitieren.

Nutzen Sie die vielen kostenlosen Infos auch am Stand der Swiss Resource Capital AG auf der INVEST 2022 in Stuttgart und sprechen Sie mit Minenvertretern direkt bei uns am Stand 6D32 und mit uns über Rohstoffe und Minenaktien. Wir freuen uns auf Sie!

02.05.2022 | 12:56

Artikel teilen:

×