boerse am sonntag - headline

Raiffeisen Centrobank erneut Zertifikate-Champion

Gruppenbild der großen Sieger: Strobl, Arbter, Brunner, Celeda (v.l.n.r.; Bild: Raiffeisen Centro)


Das Zertifikate Forum Austria (ZFA) mit seinem Partner ZertifikateJournal hat die diesjährigen wichtigsten Branchenpreises der österreichischen Zertifikate-Industrie verliehen. Die Fachjury aus 21 Branchen-Experten wählte mit nur einer Ausnahme die Raiffeisen Centrobank (RCB) in allen Kategorien zum Sieger.

In der Kategorie Österreich-Zertifikat des Jahres konnte die RCB den Vorjahressieg verteidigen, ebenso wie in der Kategorie Anlageprodukte mit Kapitalschutz, in der die RCB mit der höchsten Jury-Wertung dieses Jahres ausgezeichnet wurde. Auch die Auszeichnung für das beste Bonus- & Express-Zertifikat 2018 holte sich die RCB mit einem Bonus-Zertifikat. In der prestigeträchtigen Kategorie Info & Service/Emittentenqualität, welcher ein besonders hoher Stellenwert zukommt, hat die Raiffeisen Centrobank ebenso die Bestnote erhalten. „Die vergangenen Monate haben einmal mehr gezeigt, dass Zertifikate als interessante Anlageinstrumente in herausfordernden Marktphasen Chancen eröffnen. Deshalb ist es immer eine besondere Freude, diese Auszeichnung entgegennehmen zu dürfen“, sagte die routinierte Seriensiegerin Heike Arbter, Managing Director und Leiterin Strukturierte Produkte der RCB.

Insgesamt zehn Emittenten reichten für den diesjährigen Award ihre Produkte ein und ließen diese von einer unabhängigen Jury bewerten. Die 21-köpfige Jury setzte sich aus Asset-Managern, Retail-Bankern, Online-Brokern und Finanzjournalisten zusammen. Insgesamt elf Emittenten stellten sich der Bewertung durch die Experten. Die Objektivität und Unabhängigkeit des Evaluierungs- und Abstimmungsprozesses wurden von EY Österreich geprüft und bestätigt. Heike Arbter freut sich außerdem, dass sie für die Raiffeisen Centrobank zudem den Award für das Publikumsvoting als „Zertifikatehaus des Jahres“ entgegennehmen darf.

Zertifikate Award Austria 2018

Bereits zum zwölften Mal veranstalteten gestern Abend das Zertifikate Forum Austria und das ZertifikateJournal den Zertifikate Award Austria, bei dem die Emittenten für die besten und innovativsten Produkte ausgezeichnet wurden. Als Sieger der Gesamtwertung ging zum wiederholten Male, wie auch im Vorjahr, die Raiffeisen Centrobank vor Erste Group und UniCredit onemarkets hervor, welche den Vorjahresdritten BNP Paribas ablöste. Dieses Jahr konnte die Raiffeisen Centrobank ihren Vorsprung in der Kategorie „Österreich-Zertifikat des Jahres“ vor dem Zweitplatzierten, der Erste Group, deutlich ausbauen. Platz drei ging in dieser Kategorie an die Deutsche Bank.

„Der Zertifikate Award Austria ist eine Auszeichnung für die kontinuierliche Arbeit, die das gesamte Team der Emittenten Tag für Tag leisten“, zeigt sich Heike Arbter erfreut. Deshalb sei die rege Teilnahme sowohl der Emittenten als auch des Publikums so wertvoll. Der Award biete auch eine gute Orientierung für Privatanleger, die aus der Fülle des Angebotes an unterschiedlichen Produkten das für sie beste wählen wollen. Der Award stelle die Vitalität des starken österreichischen Marktes unter Beweis.

Es sei wohl kein Zufall, dass die Pro-Kopf-Quote bei Zertifikaten in Österreich höher sei als in Deutschland, kommentierte Lars Brandau, Geschäftsführer Deutscher Derivate Verband und langjähriger Award-Moderator, die Preisverleihung in Wien. Beide Länder seien eher von konservativen Anlegern geprägt, aber Strukturierte Wertpapiere umfassen das gesamte Anlageuniversum, von langfristigem Vermögensaufbau über kurzfristiges Trading bis hin zu Zinsgeschäften auf Basis von Aktien, Anleihen und Rohstoffen. „Gerade sicherheitsorientierte Anleger können mit Zertifikaten ein wenig mehr Risiko wagen als mit direkten Investments“, so Brandau.

Insgesamt zehn Emittenten reichten für den diesjährigen Award ihre Produkte ein und ließen diese von einer unabhängigen Jury bewerten. Die 21-köpfige Jury setzte sich aus Asset-Managern, Retail-Bankern, Online-Brokern und Finanzjournalisten zusammen. Objektivität und Unabhängigkeit des Evaluierungs- und Abstimmungsprozesses wurden von EY Österreich geprüft und bestätigt. Mitverantwortlich für den Erfolg des Zertifikate Award Austria 2018 waren auch die Sponsoren: Wiener Börse, Börse Stuttgart und Börse Frankfurt, smarthouse, bankdirekt.at, DADAT, Hello bank!, flatex, EY Österreich und Zertifikate Forum Austria.

30.04.2018 | 13:16

Artikel teilen: