Beitrag teilen

Link in die Zwischenablage kopieren

Link kopieren
Suchfunktion schließen
Zertifikate >

SOCIETE GENERALE

Société Générale: Marktvolatilitäten handelbar. Anlegern, die vom Auf und Ab an den Aktienmärkten profitieren möchten, bietet die Société Générale (SG) hierfür neue Finanzinstrumente, darunter 38 Optionsscheine auf den VSTOXX Mini Futures mit Laufzeiten bis September, Oktober, November und Dezember 2012 sowie März 2013. Besagter VSTOXX Mini Futures leitet sich aus dem VSTOXX-Index ab, der das Ausmaß der erwarteten Kursschwankungen des EURO STOXX 50 für die kommenden 30 Tage abbildet. Mit den neuen Call-Optionsscheinen können Anleger beispielsweise auf einen weiteren Anstieg der Volatilität setzen. Weitere Meldungen: UBS: Zertifikate-Anleger fahren Risiken leicht zurück und VONTOBEL: Protect-Multi-Kurzläufer in der Zeichnung.

BÖRSE am Sonntag

Société Générale: Marktvolatilitäten handelbar

Anlegern, die vom Auf und Ab an den Aktienmärkten profitieren möchten, bietet die Société Générale (SG) hierfür neue Finanzinstrumente, darunter 38 Optionsscheine auf den VSTOXX Mini Futures mit Laufzeiten bis September, Oktober, November und Dezember 2012 sowie März 2013. Besagter VSTOXX Mini Futures leitet sich aus dem VSTOXX-Index ab, der das Ausmaß der erwarteten Kursschwankungen des EURO STOXX 50 für die kommenden 30 Tage abbildet. Mit den neuen Call-Optionsscheinen können Anleger beispielsweise auf einen weiteren Anstieg der Volatilität setzen. Wer hingegen davon ausgeht, dass sich die Märkte wieder beruhigen werden, für den kommen Put-Optionsscheine infrage. Und wer die jeweilige Marktmeinung mit einem gewissen Sicherheitspuffer abbilden möchte, der kann neue Discount-Optionsscheine der SG einsetzen. Diese Produkte kombinieren die Vorteile von Discount-Zertifikaten und Optionsscheinen. Sie ermöglichen einen Preisabschlag (Discount) auf den Basiswert – so können Anleger auch bei Seitwärtsbewegungen Renditen erzielen. Im Gegenzug nehmen Investoren nur bis zu einer festgelegten Grenze (Cap) an der Entwicklung des Basiswertes teil.

UBS: Zertifikate-Anleger fahren Risiken leicht zurück

Im Juli ist die Risikobereitschaft der Zertifikate-Anleger leicht zurückgegangen, zeigt die aktuelle Auswertung des UBS Investor Sentiment Index. Dieses „Angstbarometer“ vergleicht den Stand des DAX mit der Höhe der Caps, die Anleger beim Kauf von UBS-Discount-Zertifikaten auf den Index gewählt haben. Notiert der DAX am Laufzeitende auf dem Cap oder darüber, erzielen die Inhaber der Discount-Papiere die maximal mögliche Rendite. Ein Cap weit unterhalb des DAX signalisiert, dass Anleger mit größeren Kursrückgängen rechnen. Je höher der Cap angesetzt wird, desto optimistischer ist die Anlegerschaft. Der UBS Investor Sentiment Index spiegelt somit die Risikobereitschaft der Anleger wider. Der Juli-Erhebung zufolge lag der durchschnittliche Cap bei UBS-Discount-Zertifikaten auf den DAX 17,85% unter dem Indexstand und somit rund einen Prozentpunkt unter dem Juni-Wert. Käufer dieser Produkte haben sich somit im Juli für einen etwas größeren Risikopuffer als im Monat zuvor entschieden.

VONTOBEL: Protect-Multi-Kurzläufer in der Zeichnung

Bis zum 17. August bietet das Bankhaus Vontobel eine neue Protect-Multi-Aktienanleihe (WKN: VT53YZ) mit zehnprozentiger Verzinsung an. Das neue Papier basiert auf den drei französischen Standardwerten Danone, France Telecom und Total. Am Ende der einjährigen Laufzeit erhalten Anleger ihren Einsatz allerdings nur dann vollständig zurück, wenn jeder der drei Blue Chips während der Laufzeit nicht mehr als 30% verliert. Geht die Spekulation schief und einer der drei Werte verletzt die bei 70% des Startwertes angesiedelte Barriere, liefert Vontobel im August 2013 statt Barem Aktien des Basiswertes mit der schlechtesten Wertentwicklung.

ERSTE BANK

EURO-STOXX 50-Indexanleihe mit 5,65%-Coupon

Noch bis Mitte August bietet die Erste Bank eine Protect-Index-Anleihe (WKN: EB0ARK) auf den EURO STOXX 50 mit 1,5% Aufschlag zur Zeichnung an. Damit können Anleger einen jährlichen Fixcoupon von 5,65% vereinnahmen, unabhängig von der Entwicklung des europäischen Blue-Chip-Index. Investoren erhalten am Ende der Laufzeit im August 2015 ihren Einsatz vollständig zurück, sofern der EURO STOXX 50 nicht mehr als 50% seines Startwertes eingebüßt hat. Andernfalls drohen Inhabern der Index-Anleihe entsprechende Wertverluste im Verhältnis 1 : 1. Interessenten müssen mindestens 1.000 Euro anlegen und sollten während der Laufzeit das Emittentenrisiko im Auge behalten.