boerse am sonntag - headline

Erfrischung fürs Depot



Webinar

Jobsalle Jobs

Zertifikat auf den Solactive Global Water Performance-Index 

Lebensgrundlage Wasser

Ohne Wasser kein Leben – eine adäquate Wasserversorgung der Weltbevölkerung wird immer mehr zu einer Herausforderung, die technisches Know-How und Innovationen erfordert. Bereits im Jahr 2010 wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen das Jahr 2013 zum Internationalen Jahr der Wasserkooperation ausgerufen. Mehr als 780 Millionen Menschen haben gegenwärtig keinen Zugang zu sauberem Wasser. Der höchste Wasserverbrauch findet in der Landwirtschaft statt. Etwa 70 Prozent des Süßwasserverbrauchs wird für die Nahrungsmittelproduktion verwendet. Durch die Nahrungsproduktion für eine steigende Weltbevölkerung und eine zunehmende Nachfrage nach Fleisch entsteht ein immer höherer Bedarf an Wasser. Gerade bei der Produktion von Fleisch wird sehr viel Wasser benötigt. Allerdings gibt es neben Schatten auch Licht. Der Aufschwung in den asiatischen Emerging Markets hat dazu geführt, dass gerade in dieser Region der Zugang zu Wasser deutlich verbessert wurde.

Globaler Ansatz

Der Indexanbieter Solactive berechnet den Global Water Performance-Index an, der die Entwicklung der zwanzig größten Unternehmen der globalen Wasserindustrie abbildet. Dabei wird innerhalb der Wasserindustrie zwischen den Sparten Wasserversorgung und Wasseraufbereitung unterschieden. Der Indexleitfaden sieht zwanzig Titel vor, wobei jede der beiden Sparten mit zehn Unternehmen und 50 Prozent Gewichtung vertreten ist. Jede Einzelaktie kann mit maximal 20 Prozent im Index vertreten sein, die Minimalgewichtung liegt bei zwei Prozent. Entscheidend für die Gewichtung ist die Marktkapitalisierung der Aktien. Knapp 16 Prozent des Index macht das Schweizer Unternehmen Geberit aus. Der Sanitärtechnik-Konzern hat sowohl Umsatz als auch Gewinn im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem Vorjahreshalbjahr gesteigert. Der Erlös legte um 2,7 Prozent auf 1,17 Milliarrden Schweizer Franken zu. Eines der wichtigsten US-amerikanischen Unternehmen in der Wassertechnologie, Xylem, ist ebenfalls im Solactive-Index enthalten. Der Konzern ist sehr breit aufgestellt, die Expertise wird durch Firmenübernahmen erweitert. Xylem ist weltweit aktiv und nimmt besonders bei der Wasseraufbereitung eine führende Stellung ein.

Ausstattungsmerkmale

 

Das Zertifikat auf den Solactive Global Water Performance-Index der Deutschen Bank (ISIN: 000DB1WAT5) hat keine Laufzeitbegrenzung. Da der Basiswert des Zertifikats als Performance-Index berechnet wird, werden die Dividenden der Unternehmen reinvestiert und erhöhen den Wert der Benchmark. Der Großteil der Index-Unternehmen ist in Fremdwährungen notiert. Da das Zertifikat nicht währungsgesichert ist, beeinflussen nicht nur Kursveränderungen sondern auch Währungsschwankungen den Preis des Zertifikats.

12.10.2013 | 00:00

Artikel teilen: