boerse am sonntag - headline

4,875 Prozent! Ferratum begibt neue Anleihe


Die Ferratum Capital Germany GmbH, die deutsche Tochtergesellschaft der Ferratum Oyj, begibt zur Finanzierung des weiteren Wachstums eine Unternehmensanleihe mit einem geplanten Emissionsvolumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die Angebotsfrist beginnt am 9. Juni 2016 und endet voraussichtlich am 20. Juni 2016, vorbehaltlich einer möglichen Verkürzung des Angebotszeitraums.

Als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner für Ferratum agiert die ICF BANK AG. Interessierte Anleger können die neue Anleihe ab dem 9. Juni über ihre depotführende Bank unter Angabe der ISIN DE000A2AAR27 beziehungsweise der WKN A2AAR2 oder dem 10. Juni über die Zeichnungsbox des Anlegerportals www.boerse-frankfurt.de zeichnen. Der erforderliche Wertpapierprospekt wurde heute von der zuständigen CSSF (Commission de Surveillance du Secteur Financier) gebilligt und steht im Investor Relations-Bereich der Unternehmenswebsite www.ferratumgroup.com zum Download zur Verfügung. Der Zinssatz wurde auf 4,875 Prozent festgelegt, die Anleihe hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Voraussichtlich am 22. Juni 2016 wird die Anleihe in das Handelssegment Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Ferratum Oyj wurde von Creditreform am 1. Juni 2016 mit einem verbesserten Unternehmensrating von BBB+ eingestuft (zuvor BBB). Das Rating für die von der Ferratum Capital Germany GmbH im Jahr 2013 emittierte Anleihe wurde ebenfalls von BBB auf BBB+ angehoben.

Jorma Jokela, Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender der Ferratum Oyj, erläutert die Motive der Anleiheemission: „Wir wollen die Position von Ferratum als führende Mobile Bank stärken und setzen auf weiteres Unternehmenswachstum. Der Erlös dient vorrangig der Finanzierung unserer Aktivitäten in den außereuropäischen Märkten und denjenigen Märkten in Europa, in denen wir nicht unter der EU-Banklizenz der Ferratum Bank plc operieren. Als führende Adresse im Fintech-Sektor wollen wir mit dieser Emission unseren Erfolg am Kapitalmarkt fortsetzen.”

Nach dem Börsengang im Februar 2015 wurden die Aktien der Ferratum Oyj im Juni 2015 in den SDAX einbezogen. In den Jahren 2013 bis 2015 erzielte das Unternehmen ein durchschnittliches Umsatzwachstum (CAGR) von 38,1 Prozent. Die durchschnittliche EBIT-Marge (bezogen auf den Konzernumsatz) lag in diesen Jahren bei 14,2 Prozent, was durachaus für die Profitabilität von Ferratum spricht.

08.06.2016 | 22:47

Artikel teilen: