boerse am sonntag - headline

Börse Stuttgart verzeichnet Gewinnrückgang im Jahr 2008


Die Finanzkrise und die fallenden Börsenkurse sind an dem Geschäft der Börse Stuttgart nicht spurlos vorübergegangen. Die Börse Stuttgart verbuchte laut dem vorläufigen Ergebnis im Jahr 2008 einen Umsatz von 154 Milliarden Euro. Im Jahr 2007, dem bisher besten Geschäftsjahr, lag der Umsatz noch bei 185 Milliarden Euro.

Die Börse Stuttgart musste demnach einen Umsatzrückgang von gut 17 Prozent verbuchen. Das Ergebnis ist aber immer noch das Zweitbeste in der Unternehmensgeschichte der Börse Stuttgart. Im Jahr 2006 hatten die Umsätze noch bei 128 Milliarden Euro gelegen.

Dabei war der Umsatzrückgang im Derivatebereich gegenüber dem Vorjahr besonders stark. Die Umsätze mit verbrieften Derivaten gingen um gut 24 Prozent auf 102 Milliarden Euro im Jahr 2008 zurück.

Neue Rekordergebnisse konnte die Börse dagegen im Handel mit Anleihen und Fonds bekannt geben. Die Umsätze im Anleihehandel lagen bei knapp 39 Milliarden Euro, was einer Steigerung von rund 30 Prozent gegenüber den 30 Milliarden Euro des Jahres 2007 entspricht. Die Umsätze im Fondssegment stiegen um gut 25 Prozent von 2,4 Milliarden Euro im Jahr 2007 auf über 3,0 Milliarden Euro im Jahr 2008.

19.11.2009 | 00:00

Artikel teilen:

-->