boerse am sonntag - headline

Deutsche Bank: Neues Bonus Cap-Zertifikat auf Gold


Der Goldpreis tut sich mit der magischen Marke von 1.000 US-Dollar pro Unze schwer und pendelt seit einiger Zeit zwischen 1.000 und 900 US-Dollar. Wenn sich die Aktienmärkte aber beruhigen, könnte sich die Aufwärtsbewegung bei Gold verlangsamen. Die Deutsche Bank hat deshalb derzeit ein neues Bonus Cap-Zertifikat auf Gold in der Zeichnung. Die Zeichnungsphase läuft noch bis zum 24. März 2009. Nach dem Handelsstart am 25. März besitzt das Zertifikat dann eine Laufzeit von drei Jahren bis zum 26. März 2012. Das Zertifikat eignet sich vor allem für Anleger, die in den kommenden Jahren keine explosive Hausse bei Gold, sondern einen moderaten Anstieg des Edelmetalls erwarten. Denn das Zertifikat ist mit einem Cap (Gewinnobergrenze) ausgestattet. Bis zu diesem Cap nimmt der Anleger zu 100% an einem steigenden Goldpreis teil. Sollte der Goldpreis darüber hinaus ansteigen, partizipiert der Anleger nicht mehr an einem weiteren Anstieg des Goldpreises. Der Cap liegt bei 60%. Bis zu einem Anstieg des Goldpreises um 60% nimmt der Anleger also voll an der positiven Entwicklung des Goldpreises teil. Sollte der Goldpreis jedoch fallen, ist das Zertifikat mit einem tiefen Bonus von 50% ausgestattet. Wird diese Sicherheitsbarriere während der Laufzeit nicht berührt oder unterboten, erhält der Anleger am Laufzeitende den Emissionspreis von 100 Euro pro Zertifikat, da der Bonusbetrag auf dem gleichen Niveau wieder Emissionspreis liegt. Gold kann also innerhalb der Laufzeit um 49% fallen, und der Anleger erhält am Laufzeitende trotzdem den Emissionspreis zurück. Wird die Sicherheitsbarriere verletzt, verwandelt sich das Zertifikat in ein einfaches 1:1-Zertifikat, welches aber nach oben durch den Cap begrenzt bleibt. Das Zertifikat ist zudem währungsgesichert.

11.11.2009 | 00:00

Artikel teilen:

-->